0

[Statistik] Juli 2012

Der Juli stand unter dem Motto Buchkauffrei.
Die erste Woche lief gut, denn ich habe zwei neue Bücher bekommen aber nichts weiter geordert. Und jeder Tag, der verstrich, lief immer besser. Ich habe einfach Amazon und sämtliche Buchhandlungen so weit es ging gemieden – und schwupps war der Monat erfolgreich rum 🙂

Den Juli habe ich auch genutzt, um doch mal auszusortieren. Das habe ich zwar bereits Anfang des Jahres mehrmals gemacht, aber irgendwie waren da doch noch ein paar Bücher, die ich wohl nie anfassen werde, so leid es mir tut.
Also habe ich mal angelesen. Zum Opfer fielen dann leider „Die Herrin der Träume“ von Sara Sef, das mir absolut nicht gefiel und aussortiert wurde.

Gelesen habe ich eifrig:
1. Frauenschuh – Inge Kleinschmidt ★★
2. Das Tal 1.2 Die Katastrophe – Krystyna Kuhn ★★
3. Teufelskuss und Engelszunge – Emilia Jones ★★
4. Memento Die Überlebenden – Julianna Baggott ★★
5. Voll streng, Frau Freitag – Frau Freitag
6. Immer Ärger mit Opa – Brigitte Kanitz
7. Orlando Bloom Die Biographie – Parfitt ★★
8. Sündige Lektorin – Emmanuel Pierrat ★★
9. Caras Schatten – Elisabeth Woods
10. Mylady spielt gefährlich – Elizabeth Hoyt
11. Weiblich, jung, flexibel – Felicitas Pommerening
12. Shades of Grey Geheimes Verlangen – E.L. James ★★
13. Meg Finn und die Liste der vier Wünsche – Eoin Colfer


Darauf ein Lese-High-Five!!!
Mein absolutes Must-Read diesen Monat ist „Caras Schatten„!

Rezensiert habe ich aus anderen Monaten:
Erzähl mir von der Liebe – Beate Teresa Hanika (gelesen im Juni)
Vampire zum Frühstück – Michelle Bardsley (gelesen im Juni)
Der Klang des Pianos – Elisabeth Büchle (gelesen im Juni)

Statistisch sieht das alles so aus:
Neu im Regal: 5 Bücher
SUB: 179
Gelesene Seiten: 3802

Schaut euch mal den SUB-Kampf an, der im Juli stattgefunden hat ^^

Die Challenges rennen voran, als gäb es kein morgen.
Die im Juli gestartete Queerbeet-Challenge ist bereits mit 3/6 Büchern gut im Schnitt.

Im August starten zwei neue Lesewettbewerbe, die zum einen den Leserhythmus aus der Hand geben und zum anderen fördern sollen.
Die Aufgaben Challenge der Seitenakrobatin wartet monatlich mit 4 (+1 Bonausaufgabe) Buchaufgaben auf uns – und es dürfen fleißig Punkte gesammelt werden. 

Bei der anderen Challenge sollen in den kommenden Monaten bis 31.12.2012 12 Bücher gelesen werden, die uns allerdings jemand anderes aussucht. Gestartet hat das die Lesefee. Die Verteilung und Listen kommen Anfang des Augusts.

Bei der Mira Challenge kann ich immerhin zwei Neuzugänge verbuchen. Ob ich das aber bis Oktober alles so schaffe, ist fraglich.
Bei der Seitenzählchallenge sind die Fortschritte enorm, weil ich außergewöhnlich viel rezensiere (immerhin fast jedes Buch!). Die ursprünglich angepeilten 35000 Seiten kommen in greifbare Nähe.
Die 100-Bücher Challenge ist ebenso erfolgreich. 100 Bücher schaffe ich locker. Mein aktueller Punktestand ist 48. 
Und nach Monaten habe ich ENDLICH mal wieder beim SUB ABBAU EXTREM punkten können. Ich habe nämlich diesen Monat nichts gekauft und nichts angefordert. Yeay!

Für die Jugendbuch Challenge habe ich bereits 26 Bücher rezensiert. Noch 4, dann ist auch diese geschafft.

Die 2 von 12 Challenge von der Maxibiene ist abgeschlossen! 

1. Arena Verlag
Dark Angel’s Summer Das Versprechen (gelesen) zur Rezension
– Julischatten (gelesen) zur Rezension
– Küss den Wolf (gelesen) zur Rezension
– Regiert das Geld die Welt (gelesen) zur Rezension
2. Lyx Verlag
– Alaskan Royals 2: Einfach königlich  (gelesen) zur Rezension
– Traummann an der Angel (gelesen) zur Rezension
– Mehr Mann fürs Herz (gelesen) zur Rezension
3. Diana Verlag
– Nur lieben ist schöner (gelesen) zur Rezension
– Mit den Augen meiner Schwester (gelesen) zur Rezension
4. Blanvalet Verlag
– Perlmuttsommer (gelesen) zur Rezension
– Sündige Lektorin (gelesen) zur Rezension 
– Immer Ärger mit Opa (gelesen) zur Rezension
    
5. Rowohlt Polaris
– Schattenblüte: Die Verborgenen (gelesen) zur Rezension
– Schattenblüte: Die Wächter (gelesen) zur Rezension
6. Loewe
– Schweig still, süßer Mund (gelesen) zur Rezension

– Die Stadt aus Trug und Schatten (gelesen) zur Rezension

7. Bastei Lübbe
– Dämonenzeit (gelesen) zur Rezension
– vergissdeinnicht (gelesen) zur Rezension
– Pinguinwetter (gelesen) zur Rezension

8. Egmont INK
– Dark Queen (gelesen) zur Rezension
– BRZK (gelesen) zur Rezension

9. Droemer Knaur
– Seemanns-Braut (gelesen) zur Rezension
– Hildegard von Bingen (gelesen) zur Rezension
– Stern der Göttin (gelesen) zur Rezension

10. Elysion Books
– Office-Escort Das Sekretärinnenspiel (gelesen) zur Rezension
– Teufelskuss & Engelszunge (gelesen) zur Rezension

11. Ravensburger
– Mercy 1 Gefangen (gelesen) zur Rezension
– Mercy 2 Erweckt (gelesen) zur Rezension

12. cbj
– Als die schwarzen Feen kamen (gelesen) zur Rezension
– Eine für vier Für immer und ewig (gelesen) zur Rezension

 

Advertisements
0

[Statistik] Mai 2012

Der Mai war eigentlich ganz schön. Ich bin sang und klanglos bei der SUB ABBAU EXTREM Challenge gescheitert, weil es einfach zu viele schöne Bücher gibt. Aber dafür habe ich auch versucht viel zu lesen. Im kommenden Monat darf ich dann nicht mehr als 25 € ausgeben. Das ist machbar 🙂

Gelesen:
1. Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry – Rachel Joyce ★★★★★
2. Vergissdeinnicht – Cat Clarke ★★☆☆
3. Mit den Augen meiner Schwester – Julie Cohen ★★★★☆
4. Leseblüten Muttertag 2012 Anthologie ★★★★★
5. Sex and the Kitty – Nancy the Cat
6. Finding Sky Die Macht der Seelen 01 – Joss Stirling ★★
7. Die sagenhaften Göttergirls 01 – Suzanne Williams ★★★
8. Lord Stonevilles Geheimnis – Sabrina Jeffries
9. Wie der Löwe ins Kinderbuch flog – Brosche/Szillat (Hrsg.)
10. Weiberabend – Joanne Fedler


Angefangen sind „Meiner zieht immer“ von Bertie dem Terrier, das ich einfach nicht sofort durchlesen kann weil wir mit dem Hund üben, und „Der Klang des Pianos“, das ich zu spät angefangen habe.

Rezensiert habe ich aus anderen Monaten (abgesehen von den Titeln für die Themenwoche):
Stern der Göttin – Sandra Melli (gelesen im April)

Die Seiten- und SUB-Zahlen schaffe ich diesen Monat nicht. Da aber

Die Kinder- und Jugendbuchwoche hat total viel Spaß gemacht. Zum Glück kann ich hier alles vorausplanen, sonst hätte das wohl nicht so funktioniert.
Nochmal die Übersicht, was dabei war:

Sylvia Dölger, Rezension und Interview
Hans-Christoph Liess, Rezension und Interview
Heidemarie Brosche, Rezension und Interview
Uwe Kullnick, Rezension und Interview
Mechthild Gläser, Rezension und Interview
Diana J. Jacobs-Waibel, Rezension und Interview
Anika Beer im zweiten Interview und die Gastrezension.

Und mein Fazit.

Bei den Challenges kann ich voller Stolz verkünden, bei der Seitenzählchallenge Anfang Mai bereits über die Hälfte mit 61% geschafft zu haben 🙂
Die „2 von 12 Verlage-Challenge“ ist auch fast voll. Aus 10 Verlagen habe ich 2 Bücher (oder mehr) gelesen, 14 sollen es sein. 4 Bücher muss ich also dafür nur noch lesen und rezensieren. Bis zum 31.12.2012 durchaus machbar.
Ebenso erfolgreich ist die Jugendbuchchallenge, bei der ich mich nachgemeldet habe! 22 Bücher habe ich dafür gelesen und rezensiert 🙂 30 sind locker drin.
Die MIRA-Challenge dagegen ruht noch immer. Obwohl ich bereits mehrere weitere Neuzugänge von MIRA habe, kann ich mich nicht aufraffen, diese zu lesen. Warum eigentlich nicht?

Anfang des Monats durften wir den Prolog von Dark Angels 2 lesen. Und ich bin nicht mehr therapierbar. Und mal wieder lasse ich mich von Vorschauen verführen.

Im Juni darf ich wie gesagt 25 € ausgeben und versuche mich mal wieder an dem Monthly Theme 12.6, bei dem diesmal Pärchen gebildet werden sollen, die im Gegensatz stehen.

5

[Statistik] April 2012

Der April war verhältnismäßig erfolgreich. Durch die Vorbereitung auf die Kinder- und Jugendbuchwoche habe ich schon einiges gelesen. Außerdem habe ich wieder ein paar Bücher aussortiert und mich schweren Herzens getrennt, dafür aber natürlich neue Bücher einziehen lassen 🙂
Zur Erinnerung: So war der März

Gelesen habe ich:

1. BZRK – Michael Grant
2. Wolkenspiele – Gabriella Engelmann ★★★★☆
3. Silberlicht -Laura Whitcomb ★★★★☆
4. Aschenputtels letzter Tanz – Kathleen Weise ★★★★☆
5. Starters – Lissa Price
6. Abnehmen, Kinderkriegen und andere Katastrophen – André Wiesler ★★★★☆
7. König Arsch – Martin Wehrle ★★★★☆
8. Casting – Heidemarie Brosche
9. Der Stern der Göttin – Sandra Melli
10. Méto Das Haus – Yves Grevet ★★★★☆
11. Die Stadt aus Trug und Schatten – Mechthild Gläser ★★★★☆
12. Regiert das Geld die Welt – Hans-Christoph Liess
13.Leopard – Uwe Kullnick
14. Zum Teufel mit Barbie – Sylvia M. Dölger (ebook)
15. Virtuosity – Jessica Martinez
16. Weiß wie Schnee, rot wie Blut, Grün vor Neid – Gabriella Engelmann 

Rezensiert habe ich Gelesenes aus anderen Monaten:
Erweckt: Mercy 2 – Rebecca Lim (gelesen im März)
Eine für vier: Für immer und ewig – Ann Brashares (gelesen im März)
Dackelblick – Frauke Scheunemann (gelesen im März)
Das Ende unserer Tage – Christian Schüle (gelesen im März)
Perlmuttsommer – Deidre Purcell (gelesen im Februar)

Statistisch sieht das alles so aus:
Neu im Regal: 22

Die hohe Zahl im März kommt übrigens durch viele neue schon gelesene Bücher!

SUB: 144 (wenn ich mir dabei auch nicht hundertprozentig sicher bin, weil ich umsortiert hab)
Gelesene Seiten: 4297
Gelesene Bücher: 15

Rezensionstechnisch liege ich dieses Jahr bisher ganz gut, etwa 90 % meiner gelesenen Bücher sind auch rezensiert. Ich bin damit sehr zufrieden.
Im SUB ABBAU EXTREM durfte ich 6 Bücher kaufen. Nun gut, kaufen lässt sich auslegen 😉 Es wanderten also wirklich nur 6 gekaufte Bücher ins Regal, der Rest waren Rezensionsexemplare. Aber ich habe mir Mühe gegeben, die alle auch schnell abzulesen.
Der nächste Monat ist wieder eingeschränkt, weil wirklich nur 6 neue Bücher einziehen dürfen – gekauft oder geschenkt, das ist egal. Meine Wunschliste muss also weiter darben.
Für die Mira Challenge hab ich mal wieder nichts gelesen, es ist aber fest eingeplant. 

Ich hab nicht darüber berichtet, aber am 31.März rief Gabriella Engelmann in Hamburg zum Bloggertreffen – und 7 junge Bloggerinnen folgten 🙂 Wir hatten einen sehr schönen Nachmittag, mit angeregten Gesprächen über den SUB, Rezensionen und alltäglicher Umgang mit Büchern. Autorin Diana Jacobs-Waibel war ebenfalls dabei – und war sehr erstaunt über unsere Reichweite.
Wie kann ich jemals ihr Gesicht vergessen, das sie machte, als wir ihr Buch sofort über Facebook und Twitter in die Welt hinausschrien 😀 (Mehr über sie erfahrt ihr übrigens in der Kinder- und Jugendbuchwoche 😉 )

Annette Eickert hat eine lustige Onlinelesung gehalten. Lustig vor allem deswegen, weil sie überhaupt nichts von uns mitbekommen hat. Ihr Chat ging nicht und Facebook hatte sie zwischenzeitlich wohl aus ^^ Also hat sie gelesen und gelesen und wir haben uns im Chat beömmelt – natürlich themengerecht 😉
Ich fand die Aktion mutig und sehr schön. Bei einer Wiederholung wär ich auf jeden Fall dabei!

Am Ostersamstag war mir langweilig, und da wollte ich viel lesen. Einen Post gab es auch, allerdings hab ich den halben Tag verschlafen und mich sonst nicht konzentrieren können.

Fina von Reading Out Loud hat mir einen Award verliehen 🙂 Danke nochmal an dieser Stelle, dass du an mich gedacht hast! Ihr Blog ist ebenfalls sehenswert – und hat sich ganz schön gemausert!!!
Und es gab ein total interessantes Stöckchen zu Harry Potter.

Mein Interview mit Anika Beer auf der Buchmesse könnt ihr hier nochmal nachlesen.

Ich freue mich jetzt auf den Monat Mai, der neben der Kinder- und Jugendbuchwoche auch wieder mit toller Literatur und einer handvoll für mich interessanter Neuerscheinungen lockt 🙂

Fundstücke

Der Art Skript Phantastik Verlag hat ja wunderwunderwunderschöne Cover, wie ich finde. Nicht alles muss digital gestaltet werden, und deswegen finde ich auch das zukünftige Titelbild der Anthologie „Vampire // Cocktail“ (Titel folgt) nur erwähnenswert!
Und by the way: Bis zum 31.5. könnt ihr euch noch mit eurer Geschichte bewerben 😉 

Die nette Dame von Literaturjunkie hat sich sehr gefreut, denn ihre Rezension zu wurde in einer Deutschstunde besprochen. Was der Lehrer darüber sagt, lest ihr HIER.

Und schaut doch mal HIER. Dieser leckere Sektkuchen zum Buch „Nur lieben ist schöner“ von Rebecca Fischer läd geradezu zum Nachbacken und Naschen ein! 

Entdeckt habe ich auch den Vlog von einer Mithannoveranerin. Schaut doch mal vorbei bei Ilka

0

[Neu im Regal] April

Der April war voller toller neuer Bücher. SECHS ganze Bücher durfte ich durch die Buchkaufbeschränkung kaufen, und habe mein Pulver gleich zum Monatsanfang verschossen. Wie immer ^^
Mehr als sechs Bücher habe ich aber auch wirklich nicht gekauft. Der Rest sind Rezensionsexemplare, von denen einige sehr viel schneller kamen als gewünscht. Ach quatsch, Bücher sind immer willkommen.

(Nicht ganz) neu im Regal, weil schon mal ausgeliehen gelesen ist diesmal „Kelch und Schwert“ von Glenna McReynolds. Ein Schnäppchen für 3,01 € ^^
In der Schule hat mir alle drei Bände dieser Reihe mal eine Freundin geliehen. Versehentlich habe ich letztes Jahr etwas von Diana Gabaldon gekauft (noch auf dem SUB), weil ich mich an den Titel nicht mehr erinnern konnte. Jetzt aber 🙂 Zum Glück kommt das nicht auf den SUB, weil ich es ja schon gelesen habe *hähä*

Bei Heike von umblaettern konnte ich tatsächlich vier Bücher ergattern, die schon eine ganze Weile auf dem Wunschzettel stehen:

Sternenfeuer“ von Amy Kathleen Ryan wollte ich schon lange lesen, bin aber bisher immer drumherum geschlichen.

„Die Stadt aus Trug und Schatten“ von Mechthild Gläser war ein Glücksgriff, weil die Autorin freundlicherweise bei meiner Themenwoche im Mai mitmacht. Das Buch wollte ich auch schon lange mal lesen und nun passt es richtig gut 🙂

Außerdem schon lange im Hinterkopf sind die „Warrior Cats“ Bücher von Erin Hunter. Nachdem ich „Die Legende der Wächter“ eher lahm fand, je weiter die Bücher voranschritten, bin ich nun gespannt auf die Katzenreihe. Davon gibt es nämlich auch einige *freu*

Als Rezensionsexemplare kamen außerdem „Starters“ von Lissa Price (zu meiner Rezension), „vergissdeinnicht“ von Cat Clark. und „Virtuositiy Liebe um jeden Preis“ von Jessica Martinez.
Neu dazu kam auch der Titel „Mit den Augen meiner Schwester“ von Julie Cohen, der nicht nur durch das tolle Cover anspricht sondern ebenfalls durch ansprechenden Inhalt. Die Rezension gibt es im Mai.

Durch Arvelle angeregt (die hatten das Fantasy Special) habe ich dann „Drei Wünsche hast du frei“ von Jackson Pearce endlich gekauft, allerdings beim anderen großen A. Seit das im Pan Verlag groß angepriesen wurde, wollte ich das haben, hab durch eine negative Rezension mein Geld erstmal für andere Bücher ausgegeben.
Im selben Paket lag neben einer DVD auch ein weiteres Buch, das irgendwie mal auf meiner Wunschliste gelandet war, ohne dass ich eigentlich wusste warum. Mal schauen wie also „Orlando Bloom: Biografie“ von A.C. Parfitt ist.

Für die Leserunde bei Lovelybooks kam „Méto Das Haus“ von Yves Grevet, das mich an einem Samstagnachmittag komplett mitgerissen hat. Ich kann es nur wärmstens empfehlen, wir ihr meiner Rezension auch hoffentlich entnehmen könnt.

Über zwei weitere kleine Pakete konnte ich mich Ende des Monats freuen.
Von Blanvalet kam „Sündige Lektorin“ von Emmanuel Pierrat, ein sehr schmales Bändchen mit einem aufreizenden Cover.

Noch mehr allerdings freut mich die heißersehnte Ladung von Elysion Books: „Die Nachtmahr Traumtagebücher“ von Jean Sarafin, „Teufelskuss & Engelszunge“ von Emilia Jones und „Blutflucht: Evolution“ von Loreen Ravenscroft darf ich jetzt lesen und euch vorstellen. Erneut bin ich entzückt über die Cover und lasse mich dann mal vom Inhalt mitreißen 🙂

Diesen Monat habe ich mich wieder von einigen Büchern getrennt (ungelesene wie gelesen). Ich finde dann ist die Zahl der Neuzugänge in Ordnung.

0

[Neu im Regal] März II

Ja, ich war tatsächlich seeehr unartig im Bücherkaufrausch.

Am 31.3. war ich für einen Nachmittag in Hamburg (ja, nur einen Nachmittag) und musste Zweitausendeins einfach einen Besuch gönnen.
Dort fand ich zum Superschäppchenpreis zwei weitere Bücher von Katja Brandis:
 „Feuerblüte“ und „Feuerblüte 2 Im Reich der Wolkentrinker„.

Ganz untergegangen ist meine „Lieferung“ von Heidemarie Brosche. Die Autorin macht nicht nur in meiner Themenwoche zu Kinder- und Jugendbüchern mit, sondern hat mir auch zwei weitere Bücher über das Versagen in der Schule zur Verfügung gestellt.
Das Jugendbuch „Casting“ habe ich an einem Abend verschlungen, am 16.Mai werdet ihr die Rezension dazu lesen können.

Das Handbuch „Kinder- und Jugendbuch schreiben und veröffentlichen“ wird ebenfalls eine Rolle spielen in der Woche.

 Für den Herbst plane ich außerdem ein weiteres kleines Special, bei dem die Bücher „Warum es nicht so schlimm ist, in der Schule schlecht zu sein“ undWarum Lehrer gar nicht so blöd sind“ helfen werden. 
Danke schonmal an dieser Stelle 😉

Ebenso herzlich bedanke ich mich bei der lieben lieben Diana Jacos-Waibel, die mir beim Bloggertreffen in Hamburg ein Exemplar ihres Buches „Wandelwelt 01 Niumi-Minou“ mitgab. Über dieses Buch werdet ihr ebenfalls in der Themenwoche noch einiges lesen können.
Wer ganz neugierig ist, kann ja mal auf Dianas Homepage stöbern. Es geht vor allem um eines: Fantasie!




Und morgen stelle ich euch den Riesenberg neuer Bücher vom April vor. Wo kommen diese ganzen tollen Bücher nur immer her?

1

[Statistik] März 2012

Diesen Monat bin ich mit dem Rezensieren gar nicht hinterhergekommen. Anfang des Monats hatte ich keine
offenen Rezensionen, und zwei angefangene Bücher. Die lagen leider weiter lange auf dem Nachttisch, denn irgendwie war mir danach, andere Bücher zu lesen. Also hab ich ein paar andere tolle Bücher (leider auch neue, muss ich ja zugeben) geschmökert.

Weil endlich, ENDLICH, so ziemlich alle Bücher im oder vorm Regal stehen, konnte ich auch ein paar aussortieren. 
 

März 2012, es fehlt „Dark Queen“

Gelesen habe ich:
1. Vermisse dich jetzt schon (Kajsa Ingemarsson)
★★★★☆
2. Schattenblüte Die Wächter (Nora Melling) ★★★★
3. Küss den Wolf (Gabriella Engelmann) ★★★★★
4. Dark Queen Schwarze Seele, Schneeweißes Herz (Kimberly Derting) ★★★☆☆
5. Als die schwarzen Feen kamen (Anika Beer) 
6. Wie ein Flügelschlag (Jutta Wilke)
7. Erweckt Mercy 2 (Rebecca Lim) ★★☆
8. Mein Herz knistert auf Papier (Simone Trieder) ★★☆
9. Dann fressen sie die Raben (Beatrix Gurian) ★★☆
10. Eine für vier – Für immer und Ewig (Ann Brashares)
11. Dackelblick (Frauke Scheunemann) ★★☆
12. Das Ende unserer Tage (Christian Schüle) ★★☆

Wolkenspiele von Gabriella Engelmann nehme ich mit in den April.

Rezensiert habe ich Gelesenes aus anderen Monaten:
Das geheime Leben der Bücher – Régis de Sé Moreira  (gelesen 2011)

Statistisch sieht das alles so aus:
Erschreckend, aber wahr. Mein Leseverhalten war besser seit Februar, aber der SUB ist kräääftig gestiegen.

Gelesene Seiten: 3764


Gelesene Bücher: 12
SUB: 158

Nicht wundern über die Zahl, die unten steht. Es fehlen etwa 60 Bücher bei Bookcook aus meinem SUB.

Zum ersten Mal seit Langem habe ich leider auch ein Buch abbrechen müssen. „Ein Bär will nach oben“ habe ich mir nach einer sehr positiven Rezension gekauft, aber nachdem es 3 Wochen bei mir angelesen rumlag und mich einfach nicht fesseln konnte, habe ich es abgebrochen. Dafür ist mir dann meine Zeit zu schade, und ich habe lieber eines meiner anderen schönen Bücher geschmökert 🙂
Die Monatsaufgabe Buchkauffrei ist leider hoffnungslos gescheitert. Bei der Lesung von Frauke Scheunemann wollte ich einfach auch ihr Buch haben, und auf der Buchmesse standen so enorm viele tolle Bücher rum, dass ich schlecht dran vorbeigehen konnte. Aber darüber habe ich ja gestern schon geschrieben 🙂 und alle Bücher vorgestellt. So war der Samstag, und so der Sonntag.

Steffie wollte auf ihrem Blog wissen, warum wir bloggen. Und ich hab mal überlegt, was mir nicht ins Regal kommt. Seit neustem könnt ihr mir auch per RSS oder Bloglovin folgen, weil GFC eingestellt wird. Und ein drittes Mal gab es 11 Bücherfragen ^^.

Gestern (am 31.3.) hatten wir in Hamburg ein kleines Bloggertreffen, organisiert von Gabriella Engelmann. Mehr dazu gibt es aber in einem extra Post die Tage.

Im März sagt Crini, dürfen wir im SUB ABBAU EXTREM halb so viele Bücher kaufen, wie wir gelesen haben. Das heißt für mich, ich darf 6 Bücher lesen 🙂 
Ich versuche mich auch nochmal am Monthly Theme, das heißt „1. Geburtstag“, also Bücher lesen, die Zitat Crini: „die in irgendeiner Weise etwas mit Geburtstagen/Jubiläen zu tun haben (inhaltlich oder zum Beispiel Jubiläumsausgaben) oder mit der Zahl 1 in Verbindung gebracht werden können (Ausnahme, weil es dann doch etwas zu einfach wäre: 1. Teil einer Reihe!)“.

Ab diesem Monat gibt es eine kleine neue Rubrik: Fundstücke.
Sofern es sich nicht häuft, hänge ich Artikel, die mir gefallen haben, hier unten dran.

So zum Beispiel die Rezension von Bookaholic zu Kyria und Reb. Oder dieser Videobeitrag von Gwen – sie hat mich erwääähnt 🙂 (die blonde Bloggerin mit dem hübschen Gesicht ^^).
Oder der Blog von Astrid.

0

[Statistik] Februar 2012

Nun ist es endlich soweit – ich bin umgezogen. Auch wenn ich mich die ersten 2 Wochen tierisch angestrengt habe, hatte ich doch diesen Monat einige Wälzer (Julischatten, Perlmuttsommer, etc.) und habe deswegen nicht so viel geschafft wie ich schaffen wollte. ABER dafür habe ich nichts gekauft, was nicht erlaubt war. Sprich, nur Neuerscheinungen aus dem Februar (siehe HIER). Leider sind in den letzten zwei Wochen die Tage so lang gewesen, dass ich abends entweder nur ein paar Seiten oder gar nichts lesen konnte, und zwei angefangene Bücher mit in den März nehme.

Im März sind noch 2 Bücher vorbestellt, auf die ich mich sehr freue, unabhängig von der neuen Aufgabe (gar nichts kaufen).

Gelesen habe ich:
1. Julischatten (Antje Babendererde) ★★★★★
2. Seemanns-Braut (Nancy Krahlisch)★★★★★
3. Perlmuttsommer (Deidre Purcell) ★★★
4. Hildegard von Bingen Ein Leben im Licht (Heike Koschyk)
5. Gefangen: Mercy Band 1 (Rebecca Lim) ★★★★★
6. Suche Prinz, biete Macho (Susanne Fülscher)
7. Star Wars The Force Unleashed II (Sean Williams) ★★★

Rezensiert habe ich Gelesenes aus anderen Monaten:
Office-Escort Das Sekretärinnenspiel – Lilly An Parker (gelesen im Januar)
Schweig still, süßer Mund – Janet Clark (gelesen im Januar)
Dämonenzeit – Stephan Russbült (gelesen im Januar)
Hapu Teufel im Leib – Michael Zandt (gelesen im Januar)
Traummann an der Angel – Mary J. Davidson (gelesen im Januar)
Mehr Mann fürs Herz – Mary J. Davidson (gelesen im Januar)

Statistisch sieht das alles so aus (durch den starken Januar erschreckend…):

Gelesene Seiten: 2373
Gelesene Bücher:
7
SUB: 148 (im Februar, heute sind es schon mehr…)

Es mag ja manchmal nervig sein, wenn Autoren hausieren gehen, aber bei Michael Zandt war ich froh, dass ich sein Buch lesen durfte. Und deswegen gab es dazu ein Interview 🙂

Im März habe ich mich mit Kurzzeitchallenges zurückgehalten. Der SUB ABBAU EXTREM war natürlich fies, weil wir nur Februar-Neuerscheinungen kaufen durfen. Ansosten hatte ich mich zurückgehalten, was andere Kurzzeitchallenges anging (Monthly Theme habe ich ausgesetzt, Myriel hat nichts angeboten). Auch im März habe ich nur Buchkauffrei laufen, weil ich einfach erstmal die Wohnungssachen fertig bekommen muss.

Die anderen Challenges laufen recht gut. Bei der MIRA Challenge bin ich keinen Schritt weiter, dafür bei der Seitenzählchallenge (ich muss um die 2080 Seiten pro Monat rezensieren, das ist machbar…) umso mehr. Die LYX Challenge hat immerhin zwei Zuwächse (?) und bei der 100-Bücher-Challenge habe ich bereits 13 Punkte. Auch hier muss ich knapp 8 Bücher pro Monat lesen, um das Ziel zu schaffen… machbar!
Die 12 Verlage-Challenge läuft hervorragend, ich denke da sind viel mehr Bücher drin als angepeilt. Ich rate mal selbst, dass ich so im Juni in die zweite Runde da gehe 🙂

Neben dem Umzug gab es FREUDE. Und eine SELBSTVORSTELLUNG.Ebenso wie weitere 11 Fragen – im März kommt das nochmal 🙂