0

[TAG] Das Leseverhalten

Bei Thousandlifes habe ich einen TAG gefunden, den ich mir mal gemopst habe. Es geht um das Leseverhalten, und es darf sich anschließend jeder frei fühlen, die Fragen ebenfalls zu beantworten.

1. Wie erfährst du von Büchern, die du lesen möchtest? 
Über die Verlagsvorschauen, andere Blogs und Empfehlungen (Newsletter der Verlag und Buchhandlungen) und natürlich durch die Buchmesse.

2. Wie bist du zum Lesen gekommen? 
Mir wurde früher immer vorgelesen, und als ich dann selbst lesen konnte und meine Mutter beim Vorlesen immer verbessert habe, sollte ich dann selber für mich lesen 😉


3. Hat sich dein Buchgeschmack verändert, als du älter wurdest? 
Natürlich. Im Teenie-Alter habe ich sehr viel Fantasy gelesen. In der Bücherei kannte ich jedes Buch aus dem Fantasyregal schon und hab immer auf Nachschub gehofft. Auch Sci-Fi fand ich interessant. Dann, nach der ersten richtigen Beziehung, fand ich Erwachsenenromane ganz toll, vor allem Erotik. Mittlerweile lese ich gerne Chick-Lit, New/Young Adult und wieder etwas Fantasy, vor allem Dystopien.

4. Kaufst du regelmäßig Bücher, wenn ja, wie oft? 
Nicht regelmäßig. Pro Monat ziehen durchschnittlich zehn Bücher bei mir ein, viele Leseexemplare und Geschenke, aber auch Selbstkäufe. Da ich in einem Verlag arbeite, bietet sich das natürlich an 🙂

5. Wie bist du zum Booktuben / Buchbloggen gekommen? 
2011 habe ich festgestellt, dass man Bücher geschenkt bekommt, wenn man im Internet darüber schreibt. Ja, ich war ein Opfer der „geschenkte Bücher für einen Blog“-Bewegung 😉
Zunächst habe ich Bücher auf einem privaten Blog rezensiert, allerdings habe ich dann auch die ganz tollen Bücherblogs entdeckt (z.B. Bellas Wonderworld) und wollte auch ein Blog, das sich nur um Bücher dreht!
Und grad sehe ich, das war schon 2010!!! Wow, mein Blog wird demnächst vier Jahre alt!!! 
 
6. Wie reagierst du, wenn du das Ende von einem Buch überhaupt nicht ausstehen kannst? 

Ich verschenke das Buch, oder versuche es zu tauschen.

7. Sei ehrlich: Liest du manchmal schon die letzte Seite, um zu wissen, ob es ein gutes Ende gibt? 
Na klar. Am liebsten den letzten Satz, wenn ich nachschaue wie viele Seiten das Buch hat. Das hat schon manchmal zu Überraschungen gesorgt.
Leider habe ich mich letztens damit kräftig gespoilert, sodass ich das Buch nicht mehr lesen wollte… aber was soll’s 😀

8. Hast du manchmal Leseflauten? 
Klar. An manchen Abenden kann ich mich nicht aufraffen zu lesen. Dann trödel ich so lange am PC herum oder räume noch auf, dass ich nicht mehr guten Gewissens ein Buch lesen kann – oder der Mann geht dann auch ins Bett und wir machen das Licht gemeinsam aus.
Da ich aber soooo viele Bücher noch lesen möchte verkneife ich mir Leseflauten meistens. Wenn mir ein Buch nicht so gut gefällt, lese ich es schnell zu ende und beginne ein Neues. 


9. Passt sich deine Bücherauswahl an eine Jahreszeit / Fest / Ereignis an?
Hm, kann ich nicht so direkt sagen. Zu Neuerscheinungen lese ich manchmal ähnliche Bücher, oder zur Buchmesse das Buch einer Autorin/eines Autors, den ich interviewen will.
Für Challenges wähle ich manchmal bestimmte Bücher. Das ist dann aber auch schon alles.
So, denkt ihr genauso oder anders? Ihr könnt auch auf die Fragen hier in den Kommentaren reagieren 🙂 
Advertisements
7

[TAG] Ich möchte unbedingt lesen

Vor der LBM hat mich Lady Moonlight getagged und fragt nach meinen 5 Must-Reads der nächsten Zeit.

Noch kurz die Regeln:

  1. Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast – sie sollen also völlig neu für dich sein.

  2. Danach werden 8 neue Blogger getaggt und ihnen in einem aktuellen Post Bescheid gegeben.

Ich muss mal schauen, wen ich danach anschreibe, weil das ist ja schon ein interessantes Thema 🙂

Meine 5 Wunschlistenbücher:

1. Lost Land 1 – Jonathan Maberry
2. Der eiserne König – John Henry Eagle
3. Was will ich und wenn ja wie viele – Felicitas Pommerening
4. Alice in Zombieland – Gena Showalter
5. Fragment – Dan Wells (das liegt schon startbereit auf dem Nachtschrank, muss aber noch ein paar Leseexemplare abwarten…)

Hm, das war jetzt eher schwer, weil ich ziemlich viele Bücher auf meine Wunschliste packe, die ich aber nicht immer sofort haben will.
Wirklich gespannt bin ich auf „The One“ von Kiera Cass, das im Mai erscheint. Ich werde es als E-Book sofort lesen!

So, die Wunschbücher von folgenden Bloggerinnern möchte ich auch wissen (es sind nicht 8, ich weiß):
Ilka
Maike
Julie
Wonder
Katharina
Winterkatze

Wenn jemand doppelt getagged wurde, tut es mir leid. Ich freue mich dann über einen Link zum Nachlesen, ist ja egal wer es angeregt hat 😉 Wer auch mitmachen möchte, kann das ebenso ungetagged machen! 🙂

0

Über das Lesen – Buchstöckchen

Bei Von Herz und Hand gab es ein nettes Stöckchen, das ich mal beantworten möchte 🙂

1. Wieviele Bücher hast Du und warum? Ha, lustige Frage. Vor kurzem habe ich mein Regal gezählt, um zu schauen, ob mein BookCook-Programm alle erfasst hat. Hat es NICHT, weil in meinen Regalen gerade ca. 670 Bücher sind, und im Programm weniger.
Also kann ich sagen, dass ich knapp 700 Bücher insgesamt habe (verliehene und im Keller stehende habe ich nicht gezählt).

2. Was ist das teuerste Buch in Deinem Regal? Ist es das wert? 
Laut BookCook ist mein teuerstes Buch der Schuber von Kerstin Gier mit 39,95€. Ich glaube, teurere Sachen habe ich nicht (außer der Kinderbibel aus unserem Verlag, die ich aber geschenkt bekommen habe). Von der Aufmachung ist der Schuber das Geld auf jeden Fall wert!
3. Taschenbuch oder Hardcover? Je nach Dicke lieber Taschenbuch. Aber wenn es nur 200 Seiten sind macht ein HC-Buch viel mehr her…
4. Deine Lieblingsrichtung? Gerade Dystopien und Jugendbücher, aber nicht so mit naiven Mädchen sondern schon New Age.

5. Dein dickstes und Dein dünnstes Buch? 

Dickestes Buch: „Das Lächeln der Fortuna“ von Rebecca Gablé mit 1200 Seiten. Das dünnste Buch ist „Sternenstaub“ von Sophie Schaube mit 40 Seiten.
6. Du kommst in einen Buchladen. Was tust Du als erstes? Nach den Büchern schauen, die ich selbst schon habe XD Da ich selbst aus beruflichen Gründen nichts mehr in Buchläden kaufe (wir kaufen nur noch über unseren Handel einfach-evangelisch.de, weil das einfach bei uns im Haus ist) schaue ich also nur nach bekanntem und nicht nach interessanten Büchern. Und die Meinungen der Buchhändler interessieren mich.

7. Ein Buch, das Du unwahrscheinlich gern haben würdest? Besser gesagt: Ich hätte gerne einen Aufsteller für ein besonderes Buch. So ein Glaskasten, wo ein aufgeschlagenes Buch drin liegt.

8. Verleihst Du Deine Bücher? An wen? 

Nur an meine Mutter und gaaaaaaaanz enge vertrauenswürdige Freunde, von denen ich weiß, dass meine Bücher genauso wieder zurückkommen wie ich sie verliehen habe!

9. Liest Du schnell oder eher langsam? 
 Eher sehr schnell.

10. Deine Lieblingsfigur stirbt im Buch einen tragischen Tod. Weinst Du? 
Klaro! Es gibt nichts schlimmeres als über hunderte von Seiten mit einer Figur gelitten zu haben und plötzlich stirbt sie! Schlimm war es bei „Eine für vier“, das Buch ist einfach so verdammt tragisch!

11. Wie findet Dein Umfeld Dein Hobby Lesen?
Die Meinungen gehen auseinander von Beneidenswert bis Bekloppt 🙂

2

[Stöckchen] 8 Dinge über mich

Die liebe Steffi von Steffis Bücherecke, die ich Anfang des Jahres in Hamburg kennen gelernt habe, hat mal wieder ein Stöckchen für mich. Gefragt sind 8 Dinge zu einem bestimmten Thema, und für uns ist das Thema Tiere.

Eigentlich soll das Stöckchen weitergegeben werden, aber das mache ich immer nicht so gerne. Deswegen darf sich das jeder mitnehmen, der möchte, nur Mini, die MUSS einfach mitmachen 🙂

1. Seit letztem Juli haben wir einen Jack Russel Terrier.
2. Vorher hatte ich etwa ein Jahr lang einen Dschungarischen Zwerghamster.
3. Früher hatte ich einen Wellensittich.
4. Ich hasse Insekten, seit wir den Hund haben bin ich aber fit im Zeckenverbrennenherausziehen.
5. Mein Leben lang hab ich schon Angst vor Spinnen.
6. Unser Bad gehört zeitweilig den Silberfischen *ARG*.
7. Ich bin einmal auf einem faulen Pferd namens Momo gesessen – geritten war nicht, weil das Pferd nur an der Seite gefressen hat statt zu gehen…
8. Ich wollte eigentlich immer eine Katze…vielleicht ja später nochmal 🙂

Und ich würde gerne mehr zum Thema Kleidung wissen – für alle, die es mitnehmen 😉

1

[Stöckchen] Lesesüchtig

Woran erkennst du, dass du lesesüchtig bist?

  1. Du hast deinen eigenen Sachbearbeiter bei Amazon! (fast :D )
  2. Deine Kreditkartenabrechnungen werden per Büchersendung verschickt!
  3. Du kaufst Teil 3 einer Serie und noch bevor du angefangen hast zu lesen, freust du dich auf Teil 4!
  4. Du teilst das Jahr nicht in Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter auf, sondern Neuerscheinungen Frühjahr und Neuerscheinungen Herbst!
  5. Die vielen Mails in deiner Mailbox sind keine Spams sondern die Lieferauskünfte deines Online-Buchhändlers!
  6. Deinen Buchhändler wählst du danach aus, wie weit es bis zum nächsten Parkhaus ist, damit du nicht so weit so schwer tragen musst!
  7. Dein Stapel ungelesener Bücher ähnelt in Höhe und Ausrichtung dem Schiefen Turm von Pisa!
  8. Du ärgerst dich im Mai, wenn ein im Oktober erscheinendes Buch noch nicht in der Datenbank deines Online-Buchhändlers zum Vorbestellen aufgeführt ist.
  9. Die Familienmitglieder deiner Serienhelden sind dir geläufiger als deine eigenen Cousins und Cousinen!
  10. Dein Postbote hasst dich! (oh jaaa… mit meinem Freund ist der per Du ^^)
  11. Deine Familie erkennt dich ohne Buch vor dem Gesicht nicht mehr!
  12. Du freust dich über ein schlechtes TV-Programm, denn es verschafft dir mehr Zeit zum Lesen!
  13. Du überbietest dich im Eifer des Gefechts bei eBay selber!
  14. Die Leihbücherei deines Heimatortes kann nur aufgrund deiner Buchspenden existieren! (War in meiner alten Heimat definitiv so!)
  15. Du verbringst alle Wochenenden im Baumarkt, um dir neue Regalbretter zuschneiden zu lassen!
  16. Wenn dein SUB auf unter 5 sinkt, steigt dein Puls auf 180! (5 ist keine Zahl. Ein anständiger SUB ist immer dreistellig ;-) ))
  17. Man nennt dich auch den ‚Schrecken der Flohmärkte’!
  18. Dein Vermieter kündigt dir, weil die Statik des Hauses nicht für deine Buchmengen ausgerichtet ist.
  19. An Sonn- und Feiertagen bestellst du entweder online oder gehst an den Hauptbahnhof, um dir Suchtstoff zu beschaffen!
  20. Wenn du in den Urlaub fährst, dann hast die Klamotten im Handgepäck und der Koffer ist voller Bücher!
  21. Du Deine Bücher grundsätzlich mit Schutzfolien versiehst, damit sie beim (sowieso schon vorsichtigen) Lesen nicht leiden.
  22. Du bereits Freundschaften gekündigt hast, weil Du ausgeliehene Bücher beschädigt zurückbekommen hast.
  23. Du heimlich in der Buchhandlung an den neuen Büchern riechst und Dich dabei verstohlen umsiehst.
  24. Du Menschen, die die letzte Seite eines Buches zuerst lesen, für nicht gesellschaftsfähig hältst.
  25. Jedes Buch behältst, obwohl es Dir überhaupt nicht gefallen hat oder Du es nie lesen wirst.
  26. Du das Gefühl hast, einen guten Freund verloren zu haben, sobald Du ein gutes Buch beendet hast.
  27. Du niemals das Haus ohne Buch verlässt.
  28. Du Dich über Bücher ärgerst, die Dir nicht gefallen, Du sie aber trotzdem zuende liest.
  29. Du Grundsätzlich für jedes Buch ein neues Lesezeichen verwendest.
  30. Du anstatt vor das Aquarium vor Dein Bücherregal sitzt.
  31. Du als ansonsten friedliebender Mensch Mordgedanken bei schlampigen Übersetzungen oder Grammatik- und Rechtschreibfehlern hegst.
  32. Du beim Lesen von dicken Bücher immer zwischendurch mal wieder den Klappentext liest.
  33. Du Dich über Dein neues Auto nur deshalb freust, weil Du nun auch die schweren Hardcover mit Dir herumschleppen kannst.
  34. Du Dir nicht vorstellen kannst, wie man in der Supermarktwarteschlange NICHT lesen kann.
  35. Du Dir zu allen Feiertagen nur Bücher wünscht, obwohl Du mindestens zwei Leben bräuchtest, um Deinen derzeitigen SUB auch nur annähernd abbauen zu können.
  36. Du Dir ein ausgeliehenes Buch, das Dir gut gefallen hat, nach dem Lesen kaufst, (obwohl Du noch nie ein Buch zweimal gelesen hast.) Doch, ich lese manche Bücher mehrmals!
  37. Du nach jedem Kapitel die durchschnittliche Seitenanzahl je Kapitel berechnest.
  38. Du unter allen Umständen ein neues Buch beginnen musst, nachdem Du das letzte fertig gelesen hast und Du dafür auch mitternächtliche Klettertouren im Nachthemd aufs Bücherregal auf Dich nimmst.
  39. Du denkst, dass Du krank bist, wenn Du in einer Buchhandlung mal nichts kaufst.
  40. Deine Umgebung völlig schockiert darauf reagiert, dich ohne Buch anzutreffen.
  41. Wenn du das Buch auch aufs Klo mit nimmst und liest.
  42. Du andauern rufst: “Oh! Eine Buchhandlung!”
  43. Du ständig über kreative Möglichkeiten nachsinnst, Deine wachsenden Bücherstapel unterzubringen
  44. Du diverse Listen -incl. Sub – führst bzw. Dateien anlegst, um den Überblick über die Bücher zu behalten.

Mehr als 10 Treffer: akut lesesüchtig.
Mehr als 20 Treffer: fortgeschrittenes Stadium.
Mehr als 30 Treffer: nicht mehr therapierbar.

Beim ersten Mal hatte ich noch 25 Treffer…  diesmal sind es 31. Also nicht mehr therapierbar 😀
Ihr dürft euch das gerne mitnehmen. Das Stöckchen ging schonmal rum, aber bei mir zum Beispiel hat es sich ja verändert 🙂 Bei euch auch?

2

[Stöckchen] Harry Potter

1: Deine Harry Potter Geschichte, deine erste Begegnung mit Harry Potter?
Zu Weihnachten, ich glaub ’99, hat meine Mutter mir Band 1 geschenkt. Da war glaub ich schon der zweite Band raus, und meine Mutter hat mir immer gerne viele Bücher geschenkt – also auch eines, welches scheinbar beliebt war. Ganz genau weiß ich nicht mehr, wie mir das erste Mal der erste Band gefallen hat – aber dass ich ihn wieder und wieder gelesen habe in den nächsten Jahren spricht ja nur dafür, dass es gut war, oder? 😉

2: Hast du alle Bücher gelesen/Filme gesehen?
Jep. Die Bücher ziiiiemlich oft, vor jedem Film meistens nochmal von vorne alle. Den 2. Film habe ich ebenfalls hunderttausendmal gesehen, ich kann ihn größtenteils auswendig ^^

3: Wenn du sie gelesen hast – bevor du den Film geguckt hast, oder danach?
Ich kann stolz behaupten, alle Bücher vor den Filmen gelesen zu haben.

4: Dein liebster HP Band/Film? Und schlechtester?

Mein liebstes Buch war bis zu Band 7 Band 3 – den Abschluss fand ich aber sehr gelungen.
Film 7.2 finde ich auch richtig gut, einfach weil so viele Fäden am Ende verknüpft werden. 
Band 4 fand ich öde und nervig. Und den Film dazu auch. Hallo, wozu musste Harry gegen den Drachen kämpfen? Da hätte man andere Szenen erweitern können!

5: Gibt es Szenen aus Buch oder Film die dir wichtig sind oder an die du dich besonders erinnerst?


Als Sirius stirbt, lag ich grad am Strand und hab das Buch gelesen. Trotz des öffentlichen Leseortes konnte ich mir ein paar Tränchen nicht verkneifen. AUSGERECHNET in diesem Moment kam mein Sommerschwarm von hinten und fragte mich, ob wir am Abend tanzen gehen wollen. Dieser Moment in Verbindung mit Sirius Tod wird mir immer in Erinnerung bleiben (wobei die Verfilmung davon grottig war).

6: Dein Lieblingscharakter gut/böse?
Ron. Immer. Nur. Ron. 🙂

7: Auf welches Detail aus dem Buch hast du dich im Film gefreut?
Auf den Kuss zwischen Ron und Hermine und die Erwachsenenszene.
Felix Felicis ist auch ziemlich gut gelungen, darauf hatte ich mich auch gefreut.

8: Stört dich an den Verfilmungen etwas, wenn ja was und wieso?
Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit den Verfilmungen. Wie oben beschrieben finde ich Film 3 und 4 etwas lasch, weil ich mir das so einfach nicht vorgestellt habe. Aber ich bin beeindruckt, wie viel die Filmemacher da rausgeholt haben.

9: Lieblingsschauspieler/in?
Rupert Grint. Vor eeewigen Jahren hab ich mir sogar mal ein Autogramm schicken lassen 😀

10: In welchem Haus würdet ihr am liebsten sein, wenn ihr Schüler/in von Hogwarts wärt?
Ich glaube, Rawenclaw fände ich ganz interessant.

11: Welches Haustier hättet ihr gerne?
Eine Katze (Hunde darf man ja scheinbar nicht mitnehmen).

12 Welchen Buchcharakter magst du nicht?
Dudley. Fett, nervig, doof. XD

13: Welche/n Schauspieler/in magst du nicht?
Tom Felton. Er spielt zwar ganz gut, aber mein Typ ist er einfach nicht.

14: Hast du Bücher auf deutsch oder auf englisch gelesen?
Band 1-4 kannte ich noch nicht auf Englisch, aber den 5. Band habe ich am meinem Geburtstag bekommen (Erscheinungstermin!) 🙂 Da gab es schon den Hype, und warten wollte ich auf keinen Fall. Band 6 und 7 habe ich ebenfalls sofort auf Englisch gelesen, bei Band 7 hat es sogar ziemlich lange gedauert, bis ich den auf deutsch gelesen habe.

15: Hast du die Zusatzücher (z.B. Die Märchen von Beedle dem Barden, Quidditch im Wandel der Zeiten, Magische Tierwesen und wo sie zu finden sind)?
Ich habe mir in England „Quidditch im Wandel der Zeiten“ und „Magische Tierwesen…“ gekauft. In einem Anflug von Wahnsinn habe ich sie sogar noch „verschönert“ *hust*, sodass sie jetzt gebraucht und wirklich vollgeschmiert aussehen (ich hab letzteres einmal durch die Reihe in der Schule gegeben, sodass es jetzt wirklich vollgekritzelt ist…).

16: Gefällt dir das Ende oder hättest du es dir anders gewünscht/vorgestellt?
Gewünscht habe ich mir den Sieg über Voldemort und dass alle happy sind. Also ja, das Ende gefällt mir 🙂
 

17: Wie findest du es, dass Emma Watson die einzige der Hauptdarsteller/innen ist, die nach HP große Erfolge feiert?
Ich gönne es ihr – allerdings ist die Frage nicht korrekt. Auch Maggie Smith ist eine sehr erfolgreiche Schauspielerin, vorher schon gewesen.

18: Wolltest du auch schon immer mal Butterbier trinken?

Jaaa! Gibt es das irgendwo?

19: Lieblingsort? (Hogsmeade, Hogwarts, Fuchsbau, Gemeinschaftsturm…)

Gemeinschaftsturm. Sowas hätte ich auch gerne…

20: Lieblingslehrer- und Schulfach?

Magische Kreaturen, bei Professor Raue-Pritsche.

21: Traurigster Moment?
Der Tod von Dumbledore. Und natürlich in 7.2, als Harry seine toten Verwandten wiedertrifft. Das war SO SCHRECKLICH! Ich hab den Film zweimal in einer Woche gesehen, und beide Mal wie ein Schlosshund geheult (und meine Freundinnen auch…). Schlimm war danach dieses weiße grelle Licht, bei dem keiner mehr seine Tränen verstecken konnte XD

22: Welches Fabelwesen ist dein Liebling? (z.B. Dobby..)

Der Greif 🙂

23: Welches Buchcover gefällt dir am besten?

Band 3.

24: Wie erklärst du dir den Hype um HP?

Ich glaube, dass viele Jugendliche mit Harry aufgewachsen sind, und sich damit super identifizieren konnten. Außerdem war jedes Jahr spannender und aufregender, weil Rowling ihre Geschichte sich hat zuspitzen lassen. Rowling schreibt einfach auch gut, und konnte so die Massen fesseln. Wären es nicht SIEBEN Bücher und Filme gewesen, wär das glaub ich auch nicht so riesig geworden.

25: Wie oft hast du die Bücher/Filme gelesen/geguckt?
Aaaalso. ^^ Bis auf Band 4 und 5 habe ich so ziemlich alle Bücher gefühlte hundertmal gelesen. Vor Film 7.2 wollte ich neben den Filmen auch die Bücher nochmal lesen und habe Band 1,2,3,6 und 7 nochmal wiederholt. Darauf war ich ziemlich stolz. Bevor Band 6 herauskam hatte ich Band 5 auch nochmal auf Englisch gelesen, bei Band 7 ebenso. Dann war man einfach mehr drin in der Geschichte.
Die Filme habe ich alle ziemlich oft geschaut, vor allem Film 2. Wir wollten den in der Schule mal nachspielen, und ich hab so ziemlich den halben Film als Drehbuch aufgeschrieben… nachsprechen war kein Thema.

26: Was wäre bei dir im Raum der Wünsche?

Ein Bett, ein Gerät mit dem man die Zeit stoppen kann und Nicht-ansetzende-Süßigkeiten ^^

27: Warst du mal am Gleis 9 3/4 in London am Bahnhof Kings Cross?

Ich war in London, aber nicht am Bahnhof. Das ist ja nur eine Touristenattraktion, sowas schaue ich mir selten an.

28: Hast du mit 11 auch auf einen Brief von Hogwarts gewartet?

Nein, ich hab daran nie geglaubt ^^

29: In was würde sich ein Irrwicht bei dir verwandeln?
In Spinnen, wie bei Ron *irgs*

30: Was möchtest du J.K. Rowling noch sagen?
Ich bin ihr dankbar für all die Jahre Mitfiebern, Lachen und Vorfreude. Aber jetzt ist gut. Mehr sollte sie nicht über Harry schreiben – das würd ich ihr zu gerne sagen!

Edit: Die Steph hat sich das NICHT ausgedacht, sondern wurde getaggt, aber bescheid sagen kann man ja trotzdem 🙂
Ich werfe nicht weiter, wer mag darf sich bedienen 🙂

4

[Stöckchen] My Blog & Others

Steffie von Steflite hat sich ein Stöckchen überlegt. Es interessiert sie, mal zu sehen was für Intentionen hinter dem Autor /der Autorin der Artikel stecken. Hier sind meine Antworten 🙂 Wer mag, kann sich den Rohling der Fragen bei Steflite aus dem Post mopsen. Hier liegt ein Haufen Stöckchen 🙂

  ::: MEIN BLOG :::

  1. Ich blogge über Bücher.
  2. Ich blogge, weil ich meine eigene Platform haben möchte, meine Meinung zu vertreten. .
  3. Mein Blog soll anderen Bücherfans bei Kaufentscheidungen helfen oder zu Diskussionen anregen. Sich über Bücher auszutauschen ist eine tolle Sache, besonders wenn alle das Buch gelesen haben. Rezensionen sind nicht nur Meinung, sondern auch Grundlage für Unterhaltungen, finde ich.
  4. Am besten gefällt mir an meinem Blog, dass ich Artikel vorausplanen kann.
  5. Am wenigsten gefällt mir an meinem Blog, dass (jetzt Google Friend Connect abgeschafft wird) Blogspot mich doch an einigen Stellen einschränkt und die endgültige Ansicht der Posts ein bisschen anders ist als in der Bearbeitung.
  6. Ich würde am liebsten mal alle meine Bücher rezensieren.
  7. Mich freut, dass meine regelmäßigen Beiträge für gut befunden werden und mein Publikum sich vergrößert hat.
  8. Ich lege sehr viel Wert auf faire Besprechungen.
  9. In Zukunft plane ich kleine Übersichten, was andere Blogger so machen (Rezensionshinweise bei Büchern, die auch andere besprochen haben).
  10. Spaß am Schreiben gehört für mich zum bloggen einfach dazu.

::: ANDERE BLOGS :::

  1. Andere Blogs finde ich gut, wenn das Design und die Texte übersichtlich und ansprechend sind.
  2. Ich lese grundsätzlich keine Blogs, deren Schrift durch den Hintergrund nicht zu entziffern ist und/oder zu überladen ist.
  3. Ich würde mir wünschen, dass Blogger weniger um Leser „spielen“ (mit Gewinnspielen), sondern mehr auf Inhalte setzen – aber nicht mit Füllposts sondern mit Artikeln zum Thema ihres Blogs.
  4. Reichlich wenig interessieren mich Bilder von Einkäufen, sei es Schmuck, Beautykram, Essen oder Klamotten. Und Bibliotheksbücher. Die bleiben doch ohnehin nicht, warum also vorstellen, dass man sie ausgeliehen hat???
  5. Mein liebster Blogging-Meme* ist die Monatsstatistik :).
  6. Zuletzt habe ich jemandem aus meinem Reader geworfen, weil es als Bücherblog betitelt wurde, und nur alle paar Monate eine Rezension kam, dafür mehr Einträge wie für das Tagebuch und Bilder von Einkäufen.
  7. Zuletzt habe ich jemandem in meinen Reader eingefügt, weil der Inhalt gelungen ist und mich anspricht. Besonders Bücherblogs, die meinen Buchgeschmack treffen und aktuelle Titel besprechen, finde ich gut.
  8. Bei anderen Blogs achte ich besonders auf Arten der Anrede. Ob ich sowas auch machen soll?
  9. Ich habe mich schon immer gefragt, warum Blogger glauben, mit Gewinnspielen würde ihr Blog beliebter. Warum nicht gleich Geld verschicken, damit die Leute abonnieren?
  10. Mein liebster Blog momentan ist (sind zwei): Claudias Bücherregal und Bluenaversum.

*Ein Blogging-Meme ist eine Art Feature auf einem Blog, bzw. eine bestimmte Aktion, wie bspw. Wochenrückblicke, Neuerscheinungs- oder Zuwachs-Posts.