0

[Statistik] November 2013

Uaaah, was war das für ein Monat? Zappzerapp war der rum!
Nachdem ich im Oktober noch so eine glanzvolle Leseleistung vorweisen konnte, habe ich den November über ziemlich geschludert. „Schuld“ oder Grund war ein Basar, für den ich gehäkelt habe. Und ich hatte Mitte November eine Woche frei, weshalb ich irgendwie total viel Zeit verschludert habe – mit Nichtstun und Häkeln. Irgendwie ist das Lesen dabei verloren gegangen.
Als ich dann noch krank geworden bin, war mir gar nicht mehr nach lesen. Ich hatte vor, wenigstens sechs Bücher zu schaffen. Wenn man aber nur im Dunkeln liegen will und sich nicht bewegen mag, oder schniefend und schnupfend herumhängt, ist das nicht so das wahre.

Ein paar Bücher habe ich mir aber gegriffen, die mir wenigstens den Schnitt nur minimal nach unten ziehen.

Gelesen:
1. Rückkehr nach Somerton Court – Leila Rasheed 5/5
2. Ein vortrefflicher Schurke – Sabrina Jeffries 5/5
3. Allgames – Christian Waluszek 5/5
4. Im Auge der Sonne – Barbara Wood 5/5

Mit in den Dezember nehme ich folgende Bücher, die ich auch unbedingt noch beenden möchte:
– Die Nachtmahr Traumtagebücher
– Nicht weit vom Stamm

Im November kam noch die Rezension von Boy Nobody nach.

Und im Dezember startet der 3-monatige Sub-Abbau, bei dem es aber vorrangig um Jugendbücher geht. Kein Problem, davon habe ich genug im Regal stehen…

Der SUB sieht auch entsprechend hoch aus, weil ich, wie schon HIER geschrieben, einige neue Bücher dazubekommen habe. Nach dem Post kamen sogar nochmal mehr, aber alle wunderschöne neue Bücher 🙂

Zum Jahresende erwartet euch wie immer ein Rückblick, und Martina von Bookaholic hat ein tolles Formular dazu vorbereitet.

Advertisements
6

[Neuzugänge] Und der Postbote sagt leise scheiße…

Manchmal, glaube ich, hasst mich der Postbote. Das kennen sicher einige von euch, weil es jeden Tag klingelt…
Nun war es wirklich in der letzten Woche so, dass es an fünf Tagen viermal geklingelt hat. Es war einmal für mein Herzblatt, dreimal aber für mich.
Denn diese Woche kamen tolle Neuzugänge:

Der unentbehrliche Begleiter für die Frau von heute (Schütz) ist ein neues Buch aus dem Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag.
Es sind kleine Geschichtchen über das Leben als Frau, sehr witzig gestaltet und in dem kleinen Format richtig gut für die Handtasche – das Buch lese ich auf jeden Fall nur Stück für Stück und immer mal wieder 🙂

Spiel der Herzen von Sabrina Jeffries ist der zweite Band in der gerade von mir rezensierten Reihe und eine Geschichte, die ich damit dringend nachlesen muss 🙂

Die verborgene Seite des Mondes von Antje Babendererde ist auch so ein Buch, das schon längst in mein Regal gehörte, denn ich liebe ihre Bücher. Das Buch habe ich endlich mal bestellt, leider gebraucht. Aber es sieht sehr ordentlich aus, also ist das ok.

Die Wege der Wolkenraths von Elke Vesper ist der erste Band einer Reihe, die bei Fischer erscheint. Der aktuell erschienene Band klang so interessant, dass ich mir den ersten einfach mal bestellt habe. Es geht um eine Familie in Hamburg, und da mich Hamburg interessiert schien dieses Buch wie geschaffen für mich.

Die ganzen Goldmannbücher dann auf dem Stapel sind bis auf das letzte Beute eines Shoppingganges. Da ich selten in der Innenstadt oder in Shoppingcentern bin, kann ich den Mängelexemplarständen oft entgehen. Jetzt war ich aber mit einer Freundin unterwegs, die mich nicht automatisch von solchen Ständen wegzieht, und habe drei Bücher für 10 € erstanden. Ein Mann wie Mr. Darcy von Alexandra Potter wollte ich auch schon länger haben, Sternenzauber von Christina Jones sah schön aus und Herzensbrecher auf vier Pfoten von Lucy Dillon kann nur ein Buch über einen Hund sein, weshalb ich es natürlich mitnehmen musste 😉 (ich sehe grad, es geht sogar um ein Hundeheim, also perfekt ^^)
Sternenseelen von Kerstin Pflieger ist Band 2 ihrer neuen Jugendtrilogie und netterweise habe ich das Buch von Goldmann bekommen, obwohl mir Band 1 nur zum Ende hin gefallen hat.

Die drei Wälzer unten werden meine Weihnachtsferienlektüre. Die gelben Augen der Krokodile (Band 1), Der langsame Walzer der Schildkröten (Band 2) und Montags sind die Eichhörnchen traurig von Katherine Pancol sind Bestseller aus Frankreich, die mir freundlicherweise von Bertelsmann komplett zum Rezensieren bereitgestellt wurden.
Diese drei Bücher kamen komplett in einem Paket – der Postbote hat sich wohl bedankt ^^

Ihr seht, es sind tolle neue Bücher bei mir eingezogen, auf die ich mich sehr freue.
Im Dezember startet jetzt erstmal die Jugendbuch-SUB-Abbau-Challenge, die  auf meiner Challengeseite bereits aufgeführt wird. Zur Novemberstatistik erkläre ich sie noch einmal genauer.

Kennt ihr denn Bücher aus meiner Liste? Wenn ja, wie haben euch die Bücher gefallen – wenn nein, welches reizt euch auf den ersten Blick?

2

[Statistik] November 2011

Der November war verhältnismäßig erfolgreich. Ich hatte schon bessere Monate im Lesen, beklage mich aber nicht, weil ich in anderen Dingen Erfolg hatte 🙂

Eine 35-Stunden-Woche im Büro ist anstrengend, und ich muss mir abends wirklich Zeit zum Lesen nehmen, um überhaupt etwas zu schaffen.

Gelesen habe ich 9 Bücher und eins angefangen:

1. Der Dativ ist dem Genitiv ein Tod (Bastian Sick)
2. Wie verzaubert man einen Viscount (Julia Quinn)
3. Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod Folge 2 (Bastian Sick)
4. Sturmjahre (Barbara Wood)
5. Bunte Flügel hat die Liebe (Barbara Büchner)
6. Die Gebeine von Avalon (Phil Rickman)
7. Dìonàrah Das Geheimnis der Kelten Band 1 (Aileen P Roberts)
8. Mein sündiger Engel (Elisabeth Hoyt)
9. Ynsanter I Seele des Feuers (Annette Eickert)

Damit komme ich auf 3210 Seiten. Neu hinzugekommen sind etwa 25 Bücher, die genaue Zahl habe ich gerade nicht hier (und ist ja auch nicht wichtig ^^).
Dieses Jahr sind bereits mehr als 150 Bücher in meinen Bücherschrank gewandert – etwa die Hälfte davon habe ich schon gelesen.

Die Challenges im Monat November verliefen auch nur mittelmäßig. Für „Alt gegen Jungkonnte ich 16 Punkte sammeln (8×2), 2 Punkte verschenke ich an die Konkurrenz. Das „Monthly ThemeBack to school habe ich zur Hälfe geschafft – Lamento von Maggie Stiefvater nehme ich mit in den Dezember.

Der Dezember wartet mit drei Challenges auf mich:

Monthly Theme ist diesmal Jahreszeiten
1. Frühling: ein Buch, das im Frühling gekauft wurde
2.
Sommer: ein Buch, mit einem sommerlich, fröhlichem Cover
3.
Herbst: ein Buch, das im Herbst erschienen ist
4. Winter: ein Buch, das inhaltlich zum Winter/Weihnachten passt

(Liste folgt auf der Challengeseite KLICK)

Die Kurzzeitchallenge von Myriel erfordert Seitenzahlen (Teams stehen noch nicht fest).

Bis zum 31.12.2011 ackern wir noch den SUB ab im Reading Countdown 2012.

So, das war jetzt ein langer Post für eine Statistik 🙂

2

Zwischenstand Challenges

Der November neigt sich dem Ende zu, und ich möchte ein kurzes Update zu meinen Fortschritten geben. Aktuell sind mir einige hübsche Bücher ins Haus geflattert, die ich am liebsten alle auf einmal lesen würde 🙂
Die Zeit, die ich zum Lesen habe, macht es aber nur bedingt möglich, deswegen habe ich 3 Bücher akuell auf dem Stapel, die unbedingt diesen Monat noch beendet werden sollen.

Im November nehme ich an zwei Kurzzeitchallenges teil, der „JungGegenAlt“ Challenge von Myriel und der „Montly Theme“ Challenge von Itsallaboutbooks.

Für das TEAM ALT habe ich heute gerade das 5. Buch gelesen und ja, es tut mir furchtbar leid, aber ein Buch geht leider an das gegnerische Team. „Die Gebeine von Avalon“ konnte einfach nicht warten, zu sehr wollte ich das Buch lesen…

Die Challenge „Back to school“ im Rahmen des „Monthly Theme“ läuft auch halbwegs gut. Geplant waren vier Bücher, am dritten lesen ich gerade, zwei Rezensionsen sind auch schon geschrieben. „Kaffee oder das Aroma von Liebe“ schaffe ich wohl nicht mehr.

Für die MIRA Challenge habe ich gerade das zweite Buch in Arbeit.

Zurzeit lese ich noch

-„Lamento“ Maggie Stiefvater (wunderbares Buch!)
-„Dìonàrah Das Geheimnis der Elfen Band 1“ Aleen P. Roberts (wobei ich ernsthaft überlege, aufzugeben weil es so furchbar ist…)
– „Mein sündiger Engel“ Elisabeth Hoyt (herrlich!)
– „Ynsanter I“ Annette Eickert (zieht sich ein bisschen, aber ich liebe die Geschichte)

Und noch eine kleine Randnotiz: Zukünftig werden auch einige Rezensionen von mir bei „Wir lesen“ erscheinen 🙂 Schaut doch dort auch mal vorbei!

0

[Statistik] November & Dezember 2010

Aus irgendeinem Grund habe ich keine Novemberstatistik gemacht, deswegen fasse ich die letzten beiden Monate einfach zusammen (im Anschluss wird dann auch meine Jahresstatistik veröffentlicht).

Der November war ein sehr erfolgreicher Monat für mich, denn ich konnte mir die Zeit und Ruhe zum Lesen nehmen.
Gelesen wurden

1. Rückkehr bei Nacht Lisa J. Smith
2. Krank in Deutschland
Renate Hartwig
3. Das Kind der anderen Karine Reysset
4. The Force Unleashed Sean Williams
5. Die Glasbücher der Traumfresser Gordon Dahlquist
6. Meine asiatische Reise Tiziano Terzani
7. Liebe heilt alles Dr. David Simon
8. Die Legende der Wächter – Die Entführung Kathryn Lasky
9. Und so willst du rumlaufen? Deborah Tannen
10. Schmitz‘ Katze Ralf Schmitz
11. Grim – Das Siegel des Feuers

Gesa Schwartz

12. Fabelheim – Die Gesellschaft des Brandon Mull
Abendsterns

Eigentlich wollte ich zu allen eine Rezension schreiben, aber wie das so ist….
Zu „The Force Unleashed“ werde ich aber hoffentlich die Rezension nachreichen, weil sie zur Fantasy-Challenge gehören soll.

Im November bin ich auf stolze 4426 Seiten gekommen, leider wurde der SUB nicht dezimiert, sondern mit 20 neuen Büchern wieder aufgefüllt.

———–

Der Dezember, von mir als Fortsetzungsmonat geplant, war teilweise erfolgreich.
Gelesen wurden von den Fortsetzungen:

1. Oliver Pötzsch – Die Henkerstochter Band 1
2. Kathryn Lasky – Die Legende der Wächter 2
3. C.L. Wilson – Die Herrin von Licht und Schatten (Rezension folgt)

Außerdem habe ich meine Rezensionsexemplare abgearbeitet, mir aber auch private Lektüre gegönnt:

4. Susan Mallery: Wer zuerst kommt, küsst zuerst
5. Conard/ Wertheimer: Die Venus aus dem Eis (Rezension folgt, hier ist die Vorstellung)
6. Steve Stern: Der gefrorene Rabbi (Rezension folgt)
7. Constatin Gillies: Die Macht mit uns

Im Dezember wurden von mir immerhin 2633 Seiten gelesen, und 11 neue Bücher wanderten in meinen Schrank.