3

[Neu im Regal] Im März

Manchmal bin ich ein bisschen bekloppt, glaube ich. Aber nur maaanchmal.

Wie ihr HIER nachlesen konntet, war ich so unendlich tapfer auf der Buchmesse und habe nichts gekauft, nur für den „Job“ mitgenommen.
Und dann sitze ich zuhause und denke mir bei der Aktualisierung der Statistik „Ach du Schreck, ich habe dieses Jahr sechs Bücher weniger gekauft als gelesen. Wann das so vierteljährlich weitergeht werde ich in ZEHN JAHREN keine ungelesenen Bücher mehr haben!!!“

Sprachs, und kaufte sich schnell schnell neue Lektüre – und einige Verlage haben meinen stummen Hilfeschrei wohl auch gehört, denn es kamen noch ein paar Leseexemplare *verbeug*

Aber nachdem ich vor kurzem noch die Top-Titel der Wunschliste gezeigt habe, wusste ich ja ungefähr, was ich kaufe 🙂

Neu im Regal im März sind folgende Schätze (weil es so viele sind liste ich sie einfach nur auf)

-The Selection Stories (Kiera Cass)

-Wenn Liebe die Antwort ist, wie lautet die Frage (Mara Andeck)
– Troubleshooters – Tödlicher Hinterhalt (Suzanne Brockmann)
– Fragemente – Partials 2 (Dan Wells)
– Liebe ist keine Primzahl (Ulrike Renk)
– Der Anfang von Danach (Jennifer Castle)
– Das Mädchen mit dem Haifischherz (Jenni Fagan)
– Sturmtöchter (Josephine Pennicott)
– Die Insel (Manuela Martini)
– Lost Land 1: Die erste Nacht (Jonathan Maberry)
– Singe, fliege, Vöglein stirb (Janet Clark)
– Das Herz des Sternenbringers (Priska Lo Cascio)
– Bridget Jones – Verrück nach ihm (Helen Fielding)
– Die Bestimmung 2 – Tödliche Wahrheit (Veronica Roth)
– Obsidian 1 Schattendunkel (Jennifer L. Armentrout)
– Der Spiegel des Schöpfers (Thomas Franke)
– Das Haus der Tänzerin (Kate Lord Brown)

Kennt ihr welche davon?

6

[Neuzugänge] Und der Postbote sagt leise scheiße…

Manchmal, glaube ich, hasst mich der Postbote. Das kennen sicher einige von euch, weil es jeden Tag klingelt…
Nun war es wirklich in der letzten Woche so, dass es an fünf Tagen viermal geklingelt hat. Es war einmal für mein Herzblatt, dreimal aber für mich.
Denn diese Woche kamen tolle Neuzugänge:

Der unentbehrliche Begleiter für die Frau von heute (Schütz) ist ein neues Buch aus dem Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag.
Es sind kleine Geschichtchen über das Leben als Frau, sehr witzig gestaltet und in dem kleinen Format richtig gut für die Handtasche – das Buch lese ich auf jeden Fall nur Stück für Stück und immer mal wieder 🙂

Spiel der Herzen von Sabrina Jeffries ist der zweite Band in der gerade von mir rezensierten Reihe und eine Geschichte, die ich damit dringend nachlesen muss 🙂

Die verborgene Seite des Mondes von Antje Babendererde ist auch so ein Buch, das schon längst in mein Regal gehörte, denn ich liebe ihre Bücher. Das Buch habe ich endlich mal bestellt, leider gebraucht. Aber es sieht sehr ordentlich aus, also ist das ok.

Die Wege der Wolkenraths von Elke Vesper ist der erste Band einer Reihe, die bei Fischer erscheint. Der aktuell erschienene Band klang so interessant, dass ich mir den ersten einfach mal bestellt habe. Es geht um eine Familie in Hamburg, und da mich Hamburg interessiert schien dieses Buch wie geschaffen für mich.

Die ganzen Goldmannbücher dann auf dem Stapel sind bis auf das letzte Beute eines Shoppingganges. Da ich selten in der Innenstadt oder in Shoppingcentern bin, kann ich den Mängelexemplarständen oft entgehen. Jetzt war ich aber mit einer Freundin unterwegs, die mich nicht automatisch von solchen Ständen wegzieht, und habe drei Bücher für 10 € erstanden. Ein Mann wie Mr. Darcy von Alexandra Potter wollte ich auch schon länger haben, Sternenzauber von Christina Jones sah schön aus und Herzensbrecher auf vier Pfoten von Lucy Dillon kann nur ein Buch über einen Hund sein, weshalb ich es natürlich mitnehmen musste 😉 (ich sehe grad, es geht sogar um ein Hundeheim, also perfekt ^^)
Sternenseelen von Kerstin Pflieger ist Band 2 ihrer neuen Jugendtrilogie und netterweise habe ich das Buch von Goldmann bekommen, obwohl mir Band 1 nur zum Ende hin gefallen hat.

Die drei Wälzer unten werden meine Weihnachtsferienlektüre. Die gelben Augen der Krokodile (Band 1), Der langsame Walzer der Schildkröten (Band 2) und Montags sind die Eichhörnchen traurig von Katherine Pancol sind Bestseller aus Frankreich, die mir freundlicherweise von Bertelsmann komplett zum Rezensieren bereitgestellt wurden.
Diese drei Bücher kamen komplett in einem Paket – der Postbote hat sich wohl bedankt ^^

Ihr seht, es sind tolle neue Bücher bei mir eingezogen, auf die ich mich sehr freue.
Im Dezember startet jetzt erstmal die Jugendbuch-SUB-Abbau-Challenge, die  auf meiner Challengeseite bereits aufgeführt wird. Zur Novemberstatistik erkläre ich sie noch einmal genauer.

Kennt ihr denn Bücher aus meiner Liste? Wenn ja, wie haben euch die Bücher gefallen – wenn nein, welches reizt euch auf den ersten Blick?

0

[Neuzugänge] Oktober 2013

Ich habe so schöne neue Bücher im Oktober bekommen, die ich euch mal wieder zeigen wollte.
Tapfer wie ich war habe ich kaum Bücher gekauft aber tolle Bücher bereit gestellt bekommen. Und das Restgeld ging komplett für  Wolle raus düdiduuu…

Weil ich noch nicht alle rezensiert habe aber euch auch mal zeigen will, was hier so liegt und was ich über das Buch denke, stelle ich euch die Neuzugänge mal vor.

Liebe ist kein Beinbruch – Stephanie Bond
Bereits gelesen und rezensiert.

Basilikum mal anders – Alexandra Kumer
Bereits gelesen und rezensiert.

Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder – Allen Zadoff
Die Rezension dazu geht die Tage online. Begeistert war ich nicht so.

Bin ich ich der Depp? – Martin Wehrle

Von Martin Wehrle habe ich bereits das schockierende Buch „König Arsch“ gelesen. „Bin ich hier der Depp“ hat mich angesprochen, weil ich jetzt weiß, wie das harte Büroleben ist ^^
Gerade läuft es aber relativ ruhig am Arbeitsplatz, weshalb ich das Buch erstmal nach hinten geschoben habe. Ich bin aber sehr gespannt, was Wehrle rät und wie ich meinen Arbeitsalltag leichter machen kann 🙂

Frauen und Bücher – Stefan Bollmann

Was nach einem Plädoyer aussah, ist eigentlich eine ziemlich leidenschaftliche Liebeserklärung. Habe ich zumindest bisher das Gefühl, denn ich habe vier Kapitel gelesen. Man kann Das Buch auch nicht schnell lesen, weil es genossen werden muss. Im November werde ich mir aber die Zeit, die es braucht, dafür nehmen.

Wer liebt mich und wenn nicht, warum? – Mara Andeck
Dieses Buch habe ich in einem Happs verschlungen, weil nicht nur Band 1 richtig toll war, sondern der zweite Band sogar noch besser!

Sherlock Holmes und das Ungeheuer von Ulmen – Franziska Franke
Eine gute Freundin, die seit Jahren konsequent ein neues Abenteuer von Holmes nach dem anderen schreibt, hat mir ihre Neuerscheinung geschickt.

Das Ende der Männer: und der Aufstieg der Frauen – Hanna Rosin
Ich weiß nicht, warum mich der Titel angesprochen hat. Aber ich wollte dieses Buch haben. Da kam vielleicht meine feministische Ader durch ^^ Da ich ja über unseren hausshop einfach-evangelisch.de bestelle, lag das Buch schon auf meinem Schreibtisch, als ich zur Arbeit kam. Mein Kollege hatte es mir hingelegt und war sichtlich schockiert über meine Titelwahl. Man muss dazu sagen: Wir konkurrieren sozusagen um den gleichen Job (ich als Auszubildende und er als Volontär 😉 ).

Holunderliebe – Katrin Tempel
Für unser Büchermagazin habe ich versucht einen kleinen Text dazu zu schreiben und weil mir das Buch dabei selbst so gut gefallen ist, habe ich es gleich für mich selbst bestellt 🙂

Im Auge der Sonne – Barbara Wood

Ein neues Buch von Barbara Wood! Waaaaahhhh!!! Ich liebe ihre Bücher über starke Frauen und Mut und Selbstbewusstsein und Frauen! Das Buch konnte ich nur noch nicht sofort lesen, weil meine Mutter es mir sofort aus der Hand gerissen hat. Dafür macht sie auch einen kleinen Leseeindruck – nur lange darf sie es nicht mehr behalten…

Der Tod kommt nach Pemberley – P.D. James
Meine erste Prämie von wasliestdu.de . Es ist „signiert“, also winzig klein steht vorne „P.D.James“ in Kruckelschrift. Ich vertraue ja der Mayerschen, aber ein bisschen mehr Signatur wäre ja wohl drin gewesen, also von der Größe, nicht personalisiert.
Auf jeden Fall interessiert mich aber die Geschichte besonders, weil es eine Art Fortsetzung von „Stolz und Vorurteil“ sein soll. Ich bin gespannt.

Kennt ihr eines der Bücher? Habt ihr davon schon etwas gelesen oder jetzt mal wieder ein neues schönes Buch entdeckt?

0

Urlaubslektüre

Weil so viele Blogger jetzt ihre Urlaubslektüre zeigen, ziehe ich da mal mit 🙂

Frisch zurück aus Essen erwartet mich mein ungelesenes Regal, aber ganz besonders folgende Bücher:

1. Memento #2 Die Feuerblume
2. Der Geschmack von Sommerregen
3. Das Haus der tausend Blüten
4. Jane Eyre
5. Ich fürchte mich nicht
6. Misstrauen Sie dem unverwechselbaren Geschmack
7. Soul Seeker # 1
8. Das Lied von Eis und Feuer #3
9. Mercy #3 Besessen
10. Starker Abgang

Und nicht auf dem Bild:
11. Hourglass #2
12. Navy Seals #2 Entlarvt
13. Enders

Außerdem angefixt durch die Celebration mal wieder Band 2 und vielleicht auch Band 3 der „Republic Commando“ Reihe von Karen Traviss.

Später kommt dann noch Ashes #3 dazu 🙂

0

[Neu im Regal] August 2012

Obwohl im August die Vorgabe war, keine Bücher online zu erwerben (kaufen, tauschen, anfragen…) hab ich natürlich die Buchläden dennoch unsicher gemacht. Lang lebe der Verlagseigene Bücherladen 🙂
Und im Laufe des Monats musste ich scheinbar alles wieder wett machen, was ich im vergangenen Monat versäumt habe.Viele neue Bücher sind bei mir eingezogen, zum Glück alles recht dünne, sodass ich schon einige wieder ablesen konnte.

Das ist jetzt ein Auszug, weil ich nicht alle auflisten kann.

Wirklich gefreut habe ich mich über die frisch erschienenen Bücher aus dem art skript Phantastik Verlag:
Das schwarze Kollektiv“ von Michael Zandt (die Fortsetzung von Hapu Teufel im Leib) und „Vampire Cocktail„, die Anthologie über Vampire. Etwas später kamen sogar noch „Dämonenbraut“ von  und „Wien: Die Stadt der Vampire“ (zur Rezension) nach. Dankeschön!

Dank einem Büchergutschein zum Geburtstag, den ich mir bis zum 1.August brav aufgehoben habe um ja nicht das Buchkauffrei zu verfälschen, konnte ich bei Hugendubel drei Bücher mitnehmen:
Alphawolf“ von Sandra Henke (ja, ich weiß dass es Teil 3 ist, aber ich wollte unbedingt etwas von ihr mitnehmen), „Unearthly 1 Dunkle Flammen“ von Cynthia Hand und „Die Bernsteinheilerin“ von Lena Johannson.

Außerdem habe ich bekommen „Flüsterndes Gold“ von Carrie Jones und „Töcher des Mondes 01“ von Jessica Spotswood. Vorbestellt war ebenfalls „Angel Eyes Im Bann der Dunkelheit“ von Lisa Desrochers, dazu muss ich mir aber erstmal Band 1 holen. „Goldmarie auf Wolke 7“ von Gabriella Engelmann zog und ward sofort verschlungen. 🙂

Wie hab ich mich gefreut, als die liebe Kathi vom Bluenaversum mir schrieb, wir hätten Bücher gewonnen! Sie hat Band 1 und ich Band 2 von „Ashes: Tödliche Schatten“ von Ilsa J. Bicks aus dem INK Verlag erhalten. Danke nochmal an Kathi und den Verlag! 🙂

Franziska Franke hat mir ihren neusten Roman „Sherlock Holmes und der Fluch des grünen Diamanten“ zugesandt. Sie arbeitet sich zu einer Spitzenautorin vor 😉

Weil nach dem Tauschgeschäft mit Vanessa (es gab „Das geheime Tagebuch der Miss Miranda“ von Julia Quinn und „Für jede Lösung ein Problem“ von Kerstin Gier) Hopfen und Malz eh verloren war, habe ich bei zwei Lesexemplaren zugeschlagen: „Dornentöchter “ von Josephine Pennicott und „Feuer und Stein“ von Rae Carson  sind bei mir eingezogen. Von Außen schon definitiv zwei wunderschöne Bücher.

In den Ruin getrieben hat mich letztendlich Arvelle, die Lyx-Bücher als Mängelexemplare angeboten haben. Dabei waren leider eine Menge, die ich schon länger haben wollte…
Hotshots Gefährliche Begegnungen“ von Bella Andre, „Steamed“ von Katie MacAlister, „Succubus Blues“ von Richelle Mead, „Unter Wasser liebts sich besser“ und „Adel verpflichtet“ von Mary Janice Davidson, „Aus dem Dunkel“ von Marliss Melton, „Demonica 01“ von Larrisa Ione sowie „Summer Sisters“ von Ann Brashares und „Wie ein Kuss von Rosenblüten“ von Martina Sahler zogen bei mir ein. Mein Highlight war die kostenlose Beigabe von „Königsmörder“ von Karen Miller, dass bei mir Geizkragen schon eeewig auf dem Wunschzettel stand!


Ein großer Dank geht an Arena, die mir noch „Online fühle ich mich frei“ von Julia Kristin  und „Dark Angels‘ Fall“ der Spencer-Schwestern geschickt haben. Ersteres wurde schon besprochen.

Durch die Idealo-Challenge habe ich „Die Bestimmung“ von Veronica Roth erhalten.

Kurz vor Monatsende kam dann noch „Wir beide, irgendwann„, das ich auch schon sehnlich erwartet habe.

2

[Neu im Regal] März 2012

Auch wenn ja eeeeeeigentlich das Thema „Buchkauffrei“ den März beherrschen sollte, habe ich im Februar bereits einige Vorbestellungen getätigt, die jetzt in mein Regal gewandert sind.
Auf der Buchmesse habe ich mir dann aber doch ein paar Bücher gekauft. Das Thema Buchkauffrei und ich sind definitv Todfeinde ^^ (wir erinnern uns an den März 2011, und den Herbst…)

Der Monat begann mit „Küss den Wolf“ von Gabriella Engelmann, mein erster Märchenroman von ihr – und ich stehe sogar hinten in der Danksagung 😉 Ein Grund mehr für mich, das Buch zu kaufen und nicht zu erschnorren…eine kleine Notiz hab ich dazu geschrieben.

Direkt dabei lagen „Purpurmond“ von Heike Eva Schmidt und „Schattenblüte Die Wächter“ von Nora Melling.“Purpurmond“ wird wohl mein letzter Roman aus dem Pan Verlag sein. Ich komme nicht dazu, so viel zu lesen *seufz*.
Auf „Die Wächter“ von Nora Melling haben wir ja alle auch sehnsüchtig gewartet. Das Buch hatte also eine hohe Priorität. Und so fiel meine Rezension aus.

Gefreut hatte ich mich auch auf „Mein Herz knistert auf Papier“ von []. Das Buch habe ich an einem Nachmittag durchgelesen, aber so toll fand ich es dann doch nicht. War vielleicht doch etwas zu sehr jugendliche Lektüre. Planet Girl klingt nach einem vielversprechenden Verlag für Mädchenbücher. Vielleicht kommt da ja noch mehr.

Gleich in der zweiten Woche kam dann „Dackelblick“ von Frauke Scheunemann dazu. Ich kann ja schlecht zu einer Lesung gehen, ohne ein Buch von der Autorin zu haben. 😉

Zwischendurch flatterte „Dann fressen sie die Raben“ von Beatrix Gurian herein – ich hab es sofort verschlungen und rezensiert!


Die Buchmesse füllte mein Regal, dass wir zeitig anbauen mussten ^^

Das letzte Einhorn“ von Peter Beagle habe ich bei Klett-Cotta am Stand bekommen, bei MIRAGeküsst von einem Duke“ von Julia Quinn. Als ich dann auf der Pirsch zwischen den mir etwas unbekannteren Verlagen war, war der Mann bei SCM so nett, mir „Der erste Ball der Clara Carter“ von Siri Mitchell und „Das Lächeln der Gerberstochter“ von Siegfried Wittwer mitzugeben.
Auf letzteres bin ich tierisch gespannt, weil es ein historischer Roman von einem Mann ist – das hab ich so selten 🙂

Gerth Medien, ein theologischer Verlag, hatte wirklich schöne Bücher da, die ich am liebsten alle mitgenommen hätte. Weil mich das interessiert, wie so toll klingende Bücher in einem kleinen Verlag untergehen, habe ich „Der Klang des Pianos“ von Elisabeth Büchle und „Das Haus an der Küste“ von James L. Rubart mitgenommen. Ersteres spielt später sogar auf der Titanic, das klingt superspannend!

Bei Ravensburg konnte ich einfach nicht an „Erweckt“ (Mercy 2) von Rebecca Lim vorbeigehen… und der nette Mann an der Kasse hat mir dann noch „Das Leuchten“ von Kat Falls als Leseexemplar mitgegeben. Mein Bloggershirt hat ihn wohl überzeugt 😉 „Erweckt“ wird demnächst noch rezensiert 🙂

Bei Ullstein gab es schließlich noch „Nachtzirkus“ von Erin Morgenstern. Der Mitarbeiter konnte mir das nur wärmstens empfehlen 🙂 – ich bin eh schon wochenlang drumrumgeschlichen.

Und dann hat es mich bei Amazon geprickt, sodass ich noch ein paar Taschenbücher bestellen musste… da war der Ruf meiner Wunschliste so laut, dass ich nicht widerstehen konnte ^^  Und da Buchkauffrei ohnehin gescheitert war, hab ich einfach mal zugegriffen…

Zunächst zwei weitere Bücher von Gabriella Engelmann. Ich liebe ihre Bücher einfach! „Wolkenspiele“ mit den tollen Stoffapplikationen und „Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid“ warten jetzt darauf, gelesen zu werden.

Die Tränen der Prophetin“ von Jocelyne Godard gab es gerade günstig, also habe ich jetzt auch den dritten Band der Weberin-Serie (wobei ich Band 2 verschenkt hatte… den muss ich nochmal nachkaufen ^^).

Sarah Blaley-Cartwrights Buch „Red Riding Hood Unter dem Wolfsmond“ habe ich bereits als Blu-Ray. Mal schauen, wie das Buch ist.

Auf einen Tipp hin hab ich „Rotkäppchen muss weinen“ von Beate Teresa Hanika gekauft. Nun ist aber Schluss mit roten Kappen ^^

Und von „Dark Queen“ konnte ich mich guten Gewissens trennen, dafür hab ich „Zwei an einem Tag“ von David Nicholls ertauscht.

Vorbestellt war außerdem noch „Aschenputtels letzter Tanz“ von Kathleen Weise, ebenfalls von Planet Girl.Das Cover hat mir zugesagt UND es hat diese tollen neuen aufgedruckten Muster auf den Seiten. Ein Must have – hoffentlich ist das Buch auch gut ^^

Damit hat der März mein Vorhaben, dieses Jahr weniger zu kaufen und mehr zu lesen, also wieder zunichte gemacht 🙂 Der Lesestoff reicht bis Dezember. Mindestens …

0

[Neu im Regal] Januar & Februar 2012

Wie versprochen, hier kurz eine Übersicht für Januar und Februar, was so in meinen Schrank gewandert ist. Bücher, die ich bereits rezensiert habe, verlinke ich nur – sonst wird das hier ja ewig lang. Aber da ich nicht alles rezensiere, wollte ich wenigstens kurz sagen, dass diese Exemplare jetzt meins sind 😀
Dieses Jahr sollen ja auch Kaufräusche vermieden werden – bzw der SUB ordentlich sinken!
Und vielleicht findet die eine oder andere ja etwas für den eigenen Bücherschrank 😉

Januar:
 Der Monat begann mit „Dark Angel’s Summer: Das Versprechen“ (Spencer/Spencer). Ok, eigentlich kam das Buch bereits im Dezember zu mir, aber ausgepackt habe ich es am 2. Januar 🙂
Die Rezension findet ihr HIER.

Nur lieben ist schöner“ (Rebecca Fischer) habe ich von der Autorin persönlich zu unserem schönen Interview bekommen. Und rezensiert ist es AUCH.

Der Monat war noch taufrisch (wobei wärmer als am Ende…), da hab ich „Schweig still, süßer Mund“ (Janet Clark) bestellt – und sofort verschlungen. Meine äußerst begeisterte Rezension ist HIER.

Netterweise legte mir eine Kollegin ihr ausgelesenes Exemplar von „Die Landkarte der Zeit“ (Felix J. Palma) auf den Tisch – einfach so *gniii*
Die teure Hardcover-Ausgabe ist inzwischen übrigens durch die günstige Taschenbuchausgabe ersetzt worden (9,99 €).
Zum Lesen bin ich allerdings noch nicht gekommen.

Vom Ravensburger Verlag kam „Gefangen – Mery Band 1“ (Rebecca Lim), und ich war schon so hingerissen vom Cover, dass ich es kaum erwarten kann, auch Band 2 zu kaufen! Die Rezension ist auch schon ONLINE.

Hingerissen vom Cover und der Aufmachung und einiger superguter Kritiken konnte ich auch einem Schnäppchen nicht widerstehen: „Das Mädchen mit den gläsernen Füßen“ (Ali Shaw) kam angeflogen und wartet noch auf die Lesung 🙂

Bei Blanvalet gab es leider nicht den 3. Band der Seidenstickerin „Die Tränen der Prophetin„, dafür „Perlmuttsommer“ (Deidre Purcell) zu haben 🙂 Die Rezension folgt.

Julischatten“ (Antje Babendererde) – heiß ersehnt: Das neue Buch von Antje Babendererde. „Orcasommer“ und „Indigoblau“ habe ich bereits geliebt (btw, die könnte ich nochmal lesen), und habe netterweise von Arena ein Exemplar zur Rezension bekommen. Und sofort gelesen hab ich es bereits HIER rezensiert.

Und es war einfach nicht mehr auszuhalten. Ich musste „Das Tal Season 1.2 Die Katastrophe“ (Krystyna Kuhn) haben! Rezensionen, auch zu Band 1, sind angefangen, aber liegen noch rum. Weil ich schon so viel darüber gelesen habe, fällt es mir sehr schwer, selbst etwas zu schreiben. Dabei fand ich Band 1 schon sooo gut!


Februar:
Beschränkt durch den SUB ABBAU EXTREM durfte ich nur Februar-Erscheinungen kaufen. Aus Geldgründen konnte ich eh nicht sehr viel kaufen, und so wurden es 9 neue Bücher.

Der Monat begann mit zwei Gewinnen:
Die Bucht des grünen Mondes“ von Isabel Beto und „Wie ein Flügelschlag“ von Jutta Wilke. Alleine schon von der Aufmachung zwei wunderschöne Bücher, denn das Buch von Isabel Beto hat an der Außenkante aufgedruckte Ranken. Wow!
Jutta Wilke verfolge ich seit ein paar Wochen bei Facebook, und habe mich doppelt gefreut jetzt etwas von ihr lesen zu können ohne mein Monatsziel, keine nicht-im-Februar-erschienen Bücher zu kaufen aus den Augen zu verlieren.

Auf einen Schlag landeten drei der vier Neuerscheinungen von INK bei mir. Zum Glück sehen die Bücher für den März in der Verlagsvorschau weit weniger verlockend aus als genau diese drei 🙂
Du denkst, du weißt wer ich bin“ (Em Bailey), „Julia für immer“ (Stacy Jay) und „Kyria und Reb“ (Andrea Schacht). Besonders „Julia für immer“ ist mein Highlight, weil ich Geschichten um Romeo und Julia liebe (*schmacht* Ralph Fiennes als Romeoooo).

Vom Klett-Cotta Verlag habe ich bereits für einen Veranstaltungshinweis ein Buch bekommen, das wirklich interessant aber sehr schwer ist. Mal anders, als was ich sonst so lese: „Das Ende unserer Tage„. In Leipzig werde ich mir die Lesung vom Autor anschauen und danach darüber schreiben, weil ich zur Zeit echt nicht weiß, ob ich das Buch so verstehe wie es gedacht ist.

Und weil ich auf der Buchmesse Anika Beer treffen werde, durfte ich auch schon „Als die schwarzen Feen kamen“ lesen – lasst euch überraschen! 🙂 Fleißiges Bloggersein lohnt sich!

Im Büro liegen wohl noch zwei Bücher für mich bereit, das werde ich morgen wissen 🙂

Und das war es auch schon 🙂 Freut euch auf die Statistik morgen, denn tatsächlich habe ich auch wieder viel gelesen! Zur Erinnerung: Der Januar war SO.