0

[Statistik] Oktober 2012 und Wieder-da-Post :)

Liebe Bücherfreunde, endlich bin ich wieder da.
Die zwei Wochen auf dem MediaCampus Frankfurt waren sehr sehr lehrreich aber auch tierisch anstrengend. Diesmal habe ich mir etwas mehr Zeit genommen, Abends zu lesen, dennoch habe ich nur knapp 4 Bücher geschafft (ja, das ist wenig). Aber dazu Ende dieses Monats mehr…
Shades of Grey 3 habe ich auch hinter mir, bin aber sehr unzufrieden. Die Rezension kommt in den nächsten Tagen, ebenso von Renegade, das ich aber großartig fand!

Die Leseliste habe ich so gut wie gar nicht erfüllt. Weil ich mir eine kleine Lernpause bis Ende November gönne, sollte ich die nicht gelesenen Bücher aber nachholen können.
– Drusilla Campbell: Das Gewicht der Liebe
– Marie Lu: Legend Fallender Himmel
– Marc Elsberg: Blackout
– Julia Quinn: In Liebe, Ihre Eloise

Gelesen habe ich im Oktober:
1. Dornentöchter – Josephine Pennicott 4/5
2.  Adel verpflichtet (Alaskan Royals) – M.J. Davidson
3. Tales of Partholon 3: Gekrönt – P.C.Cast 4/5
4. Wer sich umdeht oder lacht – James Patterson
5. Doppelt geküsst hält länger – Susan Mallery (Kindle Edition)
6. Evermore 1: Die Unsterblichen – Alyson Noël

Rezensiert habe ich aus anderen Monaten:
Spiel des Lebens – Veit Etzold (im September gelesen)

Ja, die Statistik sieht mager aus… aber ich gelobe Besserung 🙂

Mein Video mit der Oktober-Statistik haben ja schon einige gesehen… für November mache ich das wohl wieder 🙂

Und jetzt auf in den November 🙂 Zwei neue Bücher fanden schon den Weg zu mir – zusätzlich zu gefühlten 1000 anderen!

Advertisements
0

[Statistik] August 2012

Der August war sehr lesestark, weil ich jede freie Minute zum Lesen genutzt habe. Und weil so viele tolle Bücher bei mir eingezogen sind (siehe vorheriger Post), dass ich einfach keine Wahl hatte 🙂

Gelesen habe ich:
1. Wild wie mein Verlangen (Elizabeth Hoyt) ★★★★★
2. Glennkill (Leonie Swann)
3. Rotkäppchen muss weinen (Beate Teresa Hanika)
4. Goldmarie auf Wolke 7 (Engelmann) ★★★★★
5. Drei Wünsche hast du frei (Jackson Pearce) ★★★★
6. Wien, Stadt der Vampire (Fay Winterberg) 
7. Unter Wasser liebt’s sich besser (Davidson)
8. Ich hab dich im Gefühl (Cecilia Ahern) ★★★
9. Wenn es dunkel wird (Manuela Martini) ★★
10. Kuss au chocolat (Gabriella Engelmann)
11. Online fühle ich mich frei (Julia Kristin)
12. Ein Traum und zwei Füße ★★
13. Unsere Nullerjahre: Das Jahrzehnt der Bagels, Blogs und Billigflieger (Judith Maria Gillies)
14. Happy Hour in der Unterwelt (M.J. Davidson)
15. Dark Angels Fall (Spencer / Spencer)

Rezensiert habe ich aus anderen Monaten:
Shades of Grey Dunkles Verlangen – E.L. James (gelesen im Juli)

Statistisch sieht das alles so aus:
Neu im Regal: 33
SUB:
195
Gelesene Seiten: 42222

Die Challenges gehen sehr gut weiter. Bei der Seitenzahlchallenge habe ich wieder die 35000 Seiten angepeilt, und die Aufgaben Challenge der Seitenakrobatin habe ich auch erfüllt und fleißig Punkte für meine Gruppe erlesen.

Wirklich interessant ist dieser Artikel (KLICK) über Blogartikel, den  seo-united.de übersetzt hat. Was man alles bedenken sollte vor der Blogveröffentlichung und welche Fragen sich stellen. Sehr interessant – und hilfreich!

0

[Statistik] Februar 2012

Nun ist es endlich soweit – ich bin umgezogen. Auch wenn ich mich die ersten 2 Wochen tierisch angestrengt habe, hatte ich doch diesen Monat einige Wälzer (Julischatten, Perlmuttsommer, etc.) und habe deswegen nicht so viel geschafft wie ich schaffen wollte. ABER dafür habe ich nichts gekauft, was nicht erlaubt war. Sprich, nur Neuerscheinungen aus dem Februar (siehe HIER). Leider sind in den letzten zwei Wochen die Tage so lang gewesen, dass ich abends entweder nur ein paar Seiten oder gar nichts lesen konnte, und zwei angefangene Bücher mit in den März nehme.

Im März sind noch 2 Bücher vorbestellt, auf die ich mich sehr freue, unabhängig von der neuen Aufgabe (gar nichts kaufen).

Gelesen habe ich:
1. Julischatten (Antje Babendererde) ★★★★★
2. Seemanns-Braut (Nancy Krahlisch)★★★★★
3. Perlmuttsommer (Deidre Purcell) ★★★
4. Hildegard von Bingen Ein Leben im Licht (Heike Koschyk)
5. Gefangen: Mercy Band 1 (Rebecca Lim) ★★★★★
6. Suche Prinz, biete Macho (Susanne Fülscher)
7. Star Wars The Force Unleashed II (Sean Williams) ★★★

Rezensiert habe ich Gelesenes aus anderen Monaten:
Office-Escort Das Sekretärinnenspiel – Lilly An Parker (gelesen im Januar)
Schweig still, süßer Mund – Janet Clark (gelesen im Januar)
Dämonenzeit – Stephan Russbült (gelesen im Januar)
Hapu Teufel im Leib – Michael Zandt (gelesen im Januar)
Traummann an der Angel – Mary J. Davidson (gelesen im Januar)
Mehr Mann fürs Herz – Mary J. Davidson (gelesen im Januar)

Statistisch sieht das alles so aus (durch den starken Januar erschreckend…):

Gelesene Seiten: 2373
Gelesene Bücher:
7
SUB: 148 (im Februar, heute sind es schon mehr…)

Es mag ja manchmal nervig sein, wenn Autoren hausieren gehen, aber bei Michael Zandt war ich froh, dass ich sein Buch lesen durfte. Und deswegen gab es dazu ein Interview 🙂

Im März habe ich mich mit Kurzzeitchallenges zurückgehalten. Der SUB ABBAU EXTREM war natürlich fies, weil wir nur Februar-Neuerscheinungen kaufen durfen. Ansosten hatte ich mich zurückgehalten, was andere Kurzzeitchallenges anging (Monthly Theme habe ich ausgesetzt, Myriel hat nichts angeboten). Auch im März habe ich nur Buchkauffrei laufen, weil ich einfach erstmal die Wohnungssachen fertig bekommen muss.

Die anderen Challenges laufen recht gut. Bei der MIRA Challenge bin ich keinen Schritt weiter, dafür bei der Seitenzählchallenge (ich muss um die 2080 Seiten pro Monat rezensieren, das ist machbar…) umso mehr. Die LYX Challenge hat immerhin zwei Zuwächse (?) und bei der 100-Bücher-Challenge habe ich bereits 13 Punkte. Auch hier muss ich knapp 8 Bücher pro Monat lesen, um das Ziel zu schaffen… machbar!
Die 12 Verlage-Challenge läuft hervorragend, ich denke da sind viel mehr Bücher drin als angepeilt. Ich rate mal selbst, dass ich so im Juni in die zweite Runde da gehe 🙂

Neben dem Umzug gab es FREUDE. Und eine SELBSTVORSTELLUNG.Ebenso wie weitere 11 Fragen – im März kommt das nochmal 🙂

0

[Rezension] Me(e)hr Mann fürs Herz

Meher Mann fürs Herz – Mary Janice Davidson
Mermaid Serie 2 (von 3)
Dezember 2009
Egmont Lyx
Taschenbuch, 304 Seiten

8,95 €

Rezension zu BAND 1

Männer sind Mist! So denkt zumindest Fred, die vor genau 11 Monaten von Thomas und Artur sitzen gelassen wurde. Sie konnte sich für keinen entscheiden… seit dem versucht sie es mit Blind Dates, die aber alle daneben gehen. Ihr Freund Jonas und dessen Flamme Dr. Barb versuchen jedoch immer wieder, Fred auch zu verkuppeln.
Plötzlich stehen zwei Meermenschen in Freds Wohnung und wollen sie zum Pelagial mitnehmen. Das Pelagial ist eine Versammlung aller Meermenschen, und dazu gehört eben auch Fred.

Der König, der Fred eingeladen hat, hat aber auch noch eine andere Intention. Die Meermenschen streiten darüber, ob sie sich den Menschen zeigen sollen, ganz offiziell. Und Fred ist die einzige Meerjungfrau, die beide Völker kennt – und die Sicht der Menschen kennt.

Auf den Kaimaninseln angekommen stellt Fred voller Schrecken fest, dass nicht nur Artur anwesend ist, sondern auch Thomas. Wieder diese Zwickmühle. Und zu allem Überfluss denken die Meermenschen nicht im Traum daran, Freds Urteil zu vertrauen…

Mehr Mann fürs Herz“, Band 2, habe ich unmittelbar nach Band 1 gelesen, da ich endlich wissen wollte, für wen Fred sich nun entscheidet. Bis kurz vorm Ende hat Davidson sich auch alle Optionen offen gehalten…

Wie in Teil 1 musste Fred mehr oder weniger die Welt retten. Diesmal die Meermenschen vor sich selbst. Zeitgleich ärgerte sie sich über ihren besten Freund und dessen Freundin sowie über Artur und Thomas. Viele viele Seiten ist das ein Hin und Her. Davidson nimmt sich aber auch die Zeit, das Pelagial zu erläutern, mit den Diskussionen und den Inhalten.

Letztendlich ist das Buch wieder viel zu schnell vorbei. Ich vergebe erneut drei von fünf Sternen, weil es zwar Lesevergnügen war, aber ich immer noch nicht voll zufrieden war. Ich bin gespannt auf Band 3!