Kurzmitteilung
0

Liebe ist keine Primzahl- Ulrike Renk

Herzklopfen und so

Klappenbroschur, April 2014

ISBN 978-3-86265345-4

312 Seiten

14,95 Euro

Es ist normaler Schulalltag und Nessie hat vor allem eins im Kopf: Jungs! Vor allem Lukas, der einfach zu süß ist!

Gemeinsam mit ihrer Freundin Kim fiebert Nessie jedem Schultag entgegen, an dem sie Lukas bewundern kann. Hin und wieder ist er auch im Jugendzentrum – doch obwohl Nessie fast 15 Jahre alt ist, lässt ihr Vater sie nur ungerne hin. Und Kims Mutter Maria ist zwar locker, aber auch teilweise etwas streng.

Als Kim ihrer besten Freundin beichtet, dass sie und ihre Mutter Geldsorgen haben, beobachtet Nessie ihren Vater ganz genau. Dieser verhält sich seit einiger Zeit auch ganz komisch.

Was schließlich ein toller Campingausflug werden soll, entpuppt sich schließlich als Qualfahrt nach Berlin. Denn Nessi hat ein Geheimnis, das sie nicht mal ihrer besten Freundin erzählt. Und als ihre Vater anfängt, sich öfter mit Maria zu treffen, droht dieses Geheimnis ans Licht zu kommen…

 –

Liebe ist keine Primzahl“ ist ein Jugendbuch mit einem Mädchen, das Zahlen liebt. Alles muss ausgerechnet und vor allem in Zahlen ausgedrückt werden. Wieviele Tage wohnen sie in Klefeld, wie lange hat sie ihre Mutter nicht mehr gesehen, etc etc. Die gesamte Geschichte wird auch aus ihrer Sicht erzählt.

Nessie ist eine typische 15-jährige, die zum ersten Mal total verliebt ist und sich langsam zu einer eigenen Persönlichkeit entwickelt. Sie möchte ihren eigenen Weg gehen und muss damit zurechtkommen.

Kim ist im Prinzip genauso, auch wenn sie kein Problem mit ihren Eltern hat. Als sie mit Nessie in einer Wohnung leben soll, fällt ihnen beiden die Decke auf den Kopf und die Freundinnen müssen damit erst zurecht kommen. Wie Ulrike Renk das alles beschrieben hat, war total fesselnd!

Insgesamt ist die Geschichte für ein jüngeres Publikum, aber ich war froh, dass die Autorin sich trotzdem auf 300 Seiten austoben durfte. Denn wenn man Nessie erst einmal kennen gelernt hat, möchte man gerne eine Weile mit ihr Zeit verbringen. Zusätzlich zum Jugendbuch kommt eine ganz besondere emotionale Schiene dazu, die einen als Leser packt und berührt. Wie Nessie und vor allem ihr Vater damit umgehen, ist heftig.

Wie nur ganz wenige andere Bücher konnte ich dieses Buch gar nicht mehr zur Seite legen. Es war sehr gut geschrieben, mit einer interessanten – wenn auch in gewisser Weise so alltäglichen – Handlung und vielen schönen Momenten. Da Nessie erst 15 und nicht schon 17 ist hat sie ein anderes Happy End als die Young Adult Version, aber auch dieses hier ging richtig ans Herz.

Von mir erhält das Buch eine dicke Leseempfehlung mit fünf Sternen!

★★★★★

 

Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s