Chatprotokoll

[Rezension] Kaffeeklatsch mit Goldfisch

Kaffeeklatsch mit Goldfisch – Martha Sophie Marcus

Goldmann Verlag

Taschenbuch, Februar 2015

ISBN: 978-3-44248105-7

320 Seiten

8,99 €

Es bahnt sich etwas Großes an, nicht nur in der Natur. Antonia und ihr Mann Monty leben sich langsam auseinander, Helen und ihr Mann Tom leugnen die Wahrheit, Petra möchte eigentlich nur einmal keine Sorgen haben und Carolin kann die Liebe nicht aus ihrem Kopf verbannen. Sie alle haben genug mit sich zu tun, als die Elbe über die Ufer tritt und das kleine Örtchen Jeetzeburg teilweise überschwemmt. Doch als die Nachbarin Frau Lilienthal dabei in Not gerät, packen alle mit an.

Und umschwemmt von Wasser merken die Frauen, dass man manchmal die Sichtweise ändern muss, um jemanden zu verstehen…

Kaffeeklatsch mit Goldfisch“ klingt nach einem leichten Unterhaltungsroman. Doch die erste Hälfte des Buches ist bedrückend und voller Probleme.

Man lernt jede Frau aus ihrer Perspektive kennen und erfährt die Details ihrer Probleme. Manchmal wollte ich dabei ins Buch springen und die Frauen schütteln, weil sie so festgefahren waren!

Antonia ist gefangen zwischen Karriere und Familie und ich habe gut verstanden, dass sie ein schlechtes Gewissen hatte. Scheinbar hat sie sich aber überhaupt nicht mit Teenagern auseinandergesetzt, weil die Anti-Haltung ihrer älteren Tochter ihr wie ein Weltuntergang vorkam. Dass sie das aber auch nicht mit ihrem Mann besprechen konnte, war dann doppelt schlecht, weil sie jemanden an ihrer Seite gebraucht hatte.

Über Helen, Petra und Carolin erfährt man nicht ganz so viel, bei ihnen ist aber auch nicht so viel passiert. Mit Antonia bin ich besonders warm geworden.

Teilweise fehlte etwas der Hintergrund, das Buch hätte also etwas länger sein können und auch gut noch zwei Monate früher beginnen können. Aber so war es zeitgleich mit dem Uferübertritt der Elbe war es auch spannend.

Der zweite Teil des Buches ist dann mehr über das Gespräch unter Frauen, und das war nach der schweren, deprimierenden Vorlaufphase erleichternd und sehr gut und schnell zu lesen.

Dieser Roman über fünf ganz unterschiedliche Frauen, die lernen können, sich helfen zu lassen, war wirklich lesenswert und erhält von mir fünf Sterne.

★★★★★

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Rezension] Kaffeeklatsch mit Goldfisch

  1. Pingback: Martha Sophie Marcus – Kaffeeklatsch mit Goldfisch | bloggervernetzt

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s