Chatprotokoll

[Rezension] Numbers – Die Trilogie

Gelesen im E-Book Paket „Trilogie plus Prequel
19,99 €
1200 Seiten
ISBN  978-3-64692703-0

Kurzfazit zum E-Book-Bundle: Es ist sehr angenehm, wenn man nicht zwischen E-Books hin und herspringen muss. Beim Kindle wird einem ja auch die Prozentzahl angezeigt, sodass man ungefähr weiß, wo man sich insgesamt befindet.
Auch das Prequel als Zwischensequenz war interessant, hätte aber auch vielleicht als allererstes gepasst. Hinterher kennt man dann aber Terry und Jem schon, und weiß genau worum es geht.
Wer die Trilogie noch lesen möchte und nichts gegen E-Books hat, sollte bei diesem Bundle zuschlagen! Es ist preiswert und praktisch!
Da auch alle drei Bücher sehr spannend sind, war es doppelt praktisch, alle an einem Stück lesen zu können.

Bereits vorweg: Volle Punktzahl für die komplette Trilogie!

Numbers – Den Tod im Blick – Rachel Ward
Chicken House
E-Book, Numbers # 1

Es ist mehr ein Fluch, als eine Gabe: Jem kann in den Augen der Menschen ihr Todesdatum sehen. Seit sie weiß, was die Zahlen bedeuten, meidet sie Blick- und auch Menschenkontakt, so gut es geht. In der Schule ist sie deswegen eine Außenseiterin. Nur Spinne, ein schwarzer Jugendlicher, ist nett zu ihr, denn auch er ist ein Außenseiter. Bei ihm fühlt Jem, die ihr Mutter an die Drogen verloren hat, sich nicht allzu verloren.
Doch als eines Tages am London Eye ein Terroranschlag verübt wird, und ausgerechnet Jem und Spinne am Tatort gesichtet wurden, gerät alles außer Kontrolle. Beide Jugendliche haben Probleme mit der Polizei und müssen untertauchen. Doch Jem will nicht mit Spinne gehen – er hat nicht mehr lange zu leben!

Numbers“ ist ein Jugendroman mit starkem Fantasy-Einschlag. Jem kann Todeszahlen sehen – eine übernatürliche Fähigkeit. Sie fühlt die Zahlen nicht, sondern sieht sie klar vor Augen. Als Leser lernt man sie erst kennen, erfährt von ihrem Umfeld und ihrem „Problem“. Man lernt schnell auch Spinne kennen.

Das erste Buch wird komplett aus der Sicht von Jem erzählt, man erfährt also nur das von Terry (Spinne), was er ihr erzählt.
Dennoch ist es sehr spannend, wie sich die Beziehung zwischen den beiden entwickelt – und vor allem wie sich Jem entwickelt.

Die Schreibweise ist eher einfach. Jem spricht den Leser per du („Kannst du dir vorstellen…“) direkt an und man steckt so richtig tief in ihren Gedanken. Sie erzählt es einem ganz persönlich, was die Geschichte enorm packend macht.
Dazu ist die Handlung wirklich faszinierend. Man fiebert mit Jem und Spinne mit, wobei es im ersten Buch weniger um die Zahlen geht als um die Jugendlichen. Die Zahlen sind ein Teil und führen natürlich zur Geschichte, aber es geht auch viel um die menschliche Ebene.

Das ließ sich sehr gut lesen und bis zur letzten Seite war es mitreißend.

ACHTUNG! 
Nachfolgende Inhalte beziehen sich auf Handlung in Teil 1.
ACHTUNG SPOILER!

Numbers – Den Tod vor Augen – Rachel Ward

Chicken House
E-Book, Numbers # 2

Es ist 17 Jahre her, dass Jem und Spinne aus London geflohen sind. Nun hat der sechzehnjährige Adam die Gabe seiner Mutter und lebt mit seiner Oma in Weston. Doch dort wird wegen zunehmender Überschwemmung evakuiert, also will Val wieder nach London. Als sie dort ankommen sieht Adam überall Todeszahlen: 01012028 und 02012028 und 03012028! Etwas Schreckliches wird zum Jahresanfang passieren, doch wie soll Adam die Welt retten?
In der Schule lernt er Sarah kennen, die Nacht für Nacht einen Albtraum hat: Adam entführt ihr Baby und bringt es in die Flammen! Am 1. Januar wird es geschehen, doch als Sarah und Adam sich näher kennen lernen, wollen sie weder glauben noch verstehen, warum ein solches Unglück passieren wird…

Zum zweiten Teil wird die Schreibweise etwas anders. Die Perspektiven wechseln zwischen Adam und Sarah. Adam ist seiner Mutter sehr ähnlich, vor allem im Ausdruck. Sarah dagegen ist etwas weiblicher und ruhiger. Durch ihre Schwangerschaft ist sie auch besonders empfindlich.
Diese Art zu schreiben fand ich interessant, auch der ständige Wechsel.

Ganz ähnlich wie der erste Band ist der zweite Teil von Rachel Ward wahnsinnig spannend. Man weiß, dass eine Katastrophe passiert, auch wann – aber nicht genau wie. Adam leidet sehr unter den Vorahnungen, in der Hinsicht unterscheidet er sich von seiner Mutter. Rachel Ward schafft es, dass man das Buch nicht aus der Hand legen will.
Der zweite Teil schlug den ersten um Längen, fand ich. Es ging um die Zahlen und die Katastrophe, weniger um die Menschen. Ich war wahnsinnig neugierig auf den Abschlussteil.

Numbers – Den Tod im Griff – Rachel Ward
Chicken House
E-Book, Numbers # 3

Sie sind gerade so aus London entkommen, doch nun immer auf der Flucht. Adam, Sarah, Mia und Sarahs Brüder sind als kleine Familie unterwegs, mit noch mehr Nachwuchs unterwegs.
In einem kleinen Waldlager wollen sie überwintern, doch jemand von der Regierung ist hinter Adam her.
Zunächst will Adam nicht mit, doch scheinbar wollen sie seine Gabe um jeden Preis nutzen. Zunächst für das Gute, doch was Adam und Sarah entdecken, ist alles andere als gut…

Im dritten Band, der nicht lange nach Band 2 spielt, kennt man Adam und Sarah schon besser und kann sich gut in sie hineinversetzen.
Den Zahlenswitch und alles, was damit zu tun hat, fand ich teilweise etwas heftig. Aber es passte auch wieder zu der teilweise übernatürlichen Geschichte und war damit nicht verkehrt.
Auch hier wechselt die Perspektive zwischen Adam und Sarah, wodurch man viel mehr mitbekommt. Sarah erzählt besonders viel über Mia, was auch sehr interessant war.

Der Abschluss der Trilogie war nicht ganz so spannend wie Teil 2, aber auch nicht sehr viel weniger. Das Ende hat es wieder in sich und packt einen gehörig. Diese Geschichte zur Seite zu legen ist nicht empfehlenswert und bekommt von mir eine dicke Empfehlung!

Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s