[Rezension] Geküsst von einem Duke

Geküsst von einem Duke – Julia Quinn
Mira Taschenbuch
Taschenbuch,
ISBN 978-3-86278-305-2
368 Seiten

7,99 €

Seit fünf Jahren ist Grace Eversleigh die Gesellschafterin der Herzogin von Wyndham. Bei einer nächtlichen Heimfahrt werden sie überfallen von berittenen Räubern. Statt in Panik auszubrechen ist die Herzogin jedoch erstaunlich ruhig – sie hält den Anführer für ihren Enkel! Grace kann es kaum glauben, denn wenige Sekunden zuvor hat der Anführer, der sich Jack Audley nennt, ihr auch noch einen Kuss geraubt.
Die Herzogin besteht darauf, dass Jack der rechtmäßige Herzog von Wyndham ist, was allerdings nicht nur die Gefühle von Grace, sondern das Leben vieler durcheinander bringen wird. So sehr, dass eine Reise nach Schottland nicht mehr abzuwehren ist…

Geküsst von einem Duke“ ist in der zeitlichen Folge das erste Buch von Julia Quinn über ihre Wyndham-Dukes. Diese Geschichte war lange Zeit auf dem deutschen Markt vergriffen, seit 2013 aber mit einem neuen Cover wieder als Taschenbuch erhältlich.
Seit über einem Jahr stand es in meinem Regal, weil mir die Quinn-Bücher einfach zu kitschig und vorhersehbar waren. Aber jetzt war der richtige Zeitpunkt – und dieses Buch ist auch einfach herrlich gewesen.

Die Figuren Grace und Jack sind natürlich auf den ersten Blick voneinander hingerissen. Grace ist die typische keusche Frau, die trotz einer guten gesellschaftlichen Stellung unter ihrem Stand als Gesellschafterin arbeitet. Dass Jack sie so begehrt, verunsichert sie.
Jack ist der typische Macho. Ehrenhaft aber frech, vorlaut aber ritterlich. Zum Dahinschmelzen (und natürlich attraktiv…).

Die Geschichte mit der alten Herzogin war sehr witzig und elegant geschrieben. Dass Grace teilweise so an ihre Grenzen gehen musste und die Situationen teilweise einfach absurd waren, las sich schnell und amüsant.

Dieses Buch, ein Ausreißer abseits der Bridgertons, kann man sagen, war eine unterhaltsame Lektüre für einen verregneten Abend. Quinn hat genau das geliefert, was ich erwartet habe: Eine Liebesgeschichte mit Witz, Tücken, sensiblen romantischen Szenen und einem Happy End (das für mich sogar etwas Neues bereithielt). Was will frau mehr?

Der Folgeband „Verführt von einer Lady“ macht übrigens sehr neugierig… es geht nämlich um eine Randfigur aus dem ersten Teil und ich bin sehr gespannt, wie Julia Quinn das verbindet.
Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s