Nacht aus Rauch und Nebel

Nacht aus Rauch und Nebel – Mechthild Gläser
Eisenheim # 2
Loewe Verlag
Hardcover, 2013
ISBN 978-3-78557445-4
400 Seiten

17,95 €

Rezension zu Band 1
Achtung, bezieht sich auf Handlung aus Band 1!

Die Welt ändert sich nicht immer, wenn etwas gravierendes Leben eines einzelnen Menschen passiert.
Das zumindest muss Flora feststellen, die zwischen dem realen Leben und der Seelenwelt Eisenheim pendeln muss. Keiner nimmt Rücksicht auf das Doppelleben der Wanderer.
Es müssen zwei Schlachten geschlagen werden: In der realen Welt muss Flora ihre Freundin und dessen Zwillingsbruder beschützen, normal zur Schule gehen und ihr Verhältnis zu Marian wieder auf die Reihe bekommen.
In Eisenheim dagegen droht das Nichts die Stadt zu verschlingen, und scheinbar kann niemand etwas dagegen tun. Einzig der Weiße Löwe könnte die Rettung bedeuten, doch Flora muss mit aller Macht verhindern, dass der Stein je wieder auftaucht.
Oder ist die einzige Möglichkeit, allen die Wahrheit zu sagen, wo der Weiße Löwe steckt? Bevor es dazu kommt, gerät die Welt jedoch wirklich aus den Fugen…

Die Lektüre des ersten Bandes lag bei mir schon eine ganze Weile zurück. Ich wusste aber noch, dass ich einige offene Fragen hatte, die mir hoffentlich nun beantwortet würden.
Die Handlung schließt quasi nahtlos an das Ende des ersten Teils an. Es gibt kurze Rückblick, für die vergesslichen Leser, sodass man gut wieder aufschließen kann.
Flora beleuchtet außerdem sehr gut ihre Situation, was es einem leicht macht, die Dinge nachzuvollziehen.

Die Geschichte ist nur aus Floras Sicht erzählt. Flora ist aber pfiffig und sehr aufmerksam, wodurch man als Leser viel mitbekommt. Auch wird immer wieder die Umgebung beschrieben, weil es in neue Viertel von Eisenheim geht.
Die Fahrt durch das Nichts ist beklemmend, und je mehr es dem eindrucksvollen Höhepunkt zugeht, desto dichter wird die Erzählweise und die Spannung. Das fand ich sehr gelungen!
Mechthild Gläsers Schreibweise ist auch in diesem Band nicht steif oder erwachsen, es schwingt noch immer die junge Denkweise mit. Flora ist nicht erwachsen, sie muss sich noch finden, und das war großartig ausgeführt.
Damit ließ sich das Buch echt gut und schnell lesen. Es ist echt schade, dass es keinen dritten Teil geben wird.

Weil es an einigen Stellen bemängelt wurde, muss ich zur Gestaltung noch etwas sagen. Ich fand den ersten Teil sehr extravagant, der Schutzumschlag war geprägt und hochwertig. Der zweite Teil nun hat einen bedruckten Schutzumschlag.
Dennoch finde ich, dass beide Bücher zusammen passen. Während im ersten Teil die Neugier überwog und man noch viel Licht sah, ist der zweite Band düster und voll schwarzem Nichts. Was passt also besser als ein schwarzer Umschlag? Die Schrift in rosa ist schwer zu lesen, aber es passt genau zur Handlung: Eisenheim vergeht im Nichts – es ist kaum noch zu erkennen.
Das Schiff auf dem Cover ist etwas weit gegriffen, weil das Schiff im Buch keine Schornsteine hat, aber ein U-Boot auf dem Cover hätte sich bei weitem nicht so eindrucksvoll gemacht 😉

Insgesamt gebe ich dem Buch 5 Sterne und damit volle Punktzahl, weil es ein würdiger Abschluss ist, obwohl ich wirklich gerne mehr von Flora und Eisenheim gelesen hätte, vor allem nach DEM Ende!
Die Geschichte war packend und fantasievoll ausgedacht.

★★★★
Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s