[Rezension] Rette meine Seele

Rette meine Seele – Rachel Vincent
Soul Screamers 2
Mira Taschenbuch im Cora Verlag
ISBN 978-3-86278396-0
304 Seiten

9,99 €
 
Rezension Band 1
Bezieht sich auf Handlung aus dem ersten Teil!

Bei einem Konzert bricht die Sängerin plötzlich vor den Augen ihrer Fans zusammen. Auch Kaylee und Nash sind Zeuge, doch Kaylee verspürt anders als sonst nicht den Drang, für die Seele zu singen.
Sie werden stattdessen Zeugen eines grausamen Vorgangs, und erst Nashs Bruder Todd  kann ihnen erklären, dass die Sängerin ihre Seele an einen Dämonen verkauft hat.
Und auch eine ehemalige Freundin von Todd hat ihre Seele für Ruhm und Reichtum verkauft. Als sie erkennt, dass sie in wenigen Tagen sterben wird, bittet Todd seine Freunde Kaylee und Nash um Hilfe. Sie müssen die Seele der jungen Sängerin retten!
Doch dafür müssen sie in die Unterwelt und mit einem Dämon verhandeln. Und zu allem Überfluss ist das so verboten und nichts für junge Banshees wie Kaylee und Nash es sind, dass sie niemandem davon erzählen dürfen.
Doch Kaylee ist bereit, der Seele zu helfen, denn noch immer sitzt ihr das letzte Erlebnis mit den verkauften Seelen im Nacken…

Der erste Teil der „Soul Screamers“-Reihe war ja eher so mittelmäßig. Ich war nicht hundertprozentig überzeugt, die Geschichte war sehr amerikanisch. Dennoch wollte ich wissen, wie es weitergeht, einfach weil die Idee dahinter ganz spannend war.
Banshees unter den Menschen? Klasse Sache. Die Wandlung von Nash war mir nicht ganz geheuer, und ich war gespannt, wie er sich weiterentwickelt.

In Teil 2 geht es ein bisschen um Todd, der ja um Hilfe bittet und mehr aus seiner Vergangenheit berichtet.
Kaylee ist ein bisschen sehr selbstlos, finde ich. Das schlechte Gewissen, das sie nach dem Ende von Band 1 plagt, ist irgendwie nicht sooo überzeugend. Im Fortlauf der Geschichte habe ich wohl verstanden, warum sie das macht, aber ich weiß nicht, ob ich so haltlos mein Leben aufs Spiel gesetzt hätte. Nagut, ich bin auch keine Banshee.

Nash war diesmal etwas im Hintergrund. Man hat halt mehr über Todd erfahren. Nash wollte nur bei Kaylee sein und hat sich immer nur im Hintergrund etwas aufgespielt (oder wenn die sexuelle Anziehungskraft zu Kaylee da war). Ich fand es gut, dass Kaylee ein bisschen gezweifelt hat, ob er mit ihr nur zusammen ist, weil er ein Banshee-Mann ist oder weil er sie wirklich gut findet. Sein bisheriges Beuteschema hat ja eine andere Sprache gesprochen. Noch ist mir das aber nicht genügend geklärt. Dafür gibt es ja noch drei Bände 🙂

Die Unterwelt fand ich sehr faszinierend. Abgesehen vom Anfang der Geschichte und der etwas wackeligen Begründung von Kaylee, warum sie das macht, waren die Szenen echt toll. Man hat mehr über die Welt erfahren und die Beschreibungen waren teilweise echt klasse (bei dem Gang über das Feld hab ich mit Kaylee die Luft angehalten!).

Also Band 2 war gelungen, und ich hoffe, in Band 3 erwartet mich wieder etwas tolles, neues aus der Banshee-Welt.
Ich vergebe vier Sterne und freue mich darauf, bald weiterlesen zu können.

# 3 Halte meine Seele
# 4 Schütze meine Seele

Mehr zu Sophie
Mehr zu Kaylee
Mehr zu Todd

Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s