[Rezension] BREATHE #1

BREATHE – Gefangen unter Glas – Sarah Crossan
dtv
Hardcover Mai 2013
ISBN 978-3-42376069-0
432 Seiten

16,95 €

Eine Katastrophe weltweiten Ausmaßes hat die Bevölkerung gewzungen, Zuflucht unter Glaskuppeln zu suchen: Sämtliche Bäume wurden gerodet, der Sauerstoffgehalt der Atmosphäre sank auf wenige Prozent. Es wird noch viele Jahre dauern, bis die Menschen wieder an der freien Luft, ohne gefilterten Sauerstoff oder mit Atemmasken leben können.
Unter den Kuppeln gibt es drei Klassensysteme. Die erste Klasse der reichen Bürger, die zweite, mittelständische Arbeiterklasse und die dritte Armenklasse.
Quinn ist aus der Klasse 1, doch seine beste Freundin ist eine Zwei. Etwas, wodurch ihre Freundschaft stark leidet.
Als sie eine Wanderung außerhalb der Kuppel planen, begegnet ihnen Alina, die sich den Rebellen angeschlossen hat. Sie muss fliehen, denn sie hat Baumsetzlinge gestohlen – ein großes Verbrechen, denn echte Bäume gibt es kaum noch. Und Alina weiß, dass die Regierung alles dafür tut, dass es so bleibt…

Die Idee, in einer Kuppel gefangen zu sein, war nicht neu. Bei Renegade ging es um etwas ähnliches, nur war die Kuppel ganz unter Wasser. Dystopisch, wie es sich gehört, erfährt man auch nicht alles über die Katastrophe, um zu beurteilen, ob das menschengemacht oder tatsächlich ein Unfall war.
Die Idee, dass wir unseren Sauerstoff selbst begrenzen, war faszinierend. Natürlich gab es die klassische Konstellation unterdrückendes Regime vs. Rebellen und Helden, die sich Rebellen anschließen.
Bea ist natürlich so die Antiheldin, Quinn irgendwie der verwöhnte Reiche und Alina die Kämpferin. Die Konstellation fand ich gut.
Generell fand ich das Buch aber etwas oberflächlich geschrieben. Mich hat interessiert, wie die Welt aussieht, und einige Ideen der Überlebenden waren echt klasse. Aber insgesamt war es wieder „dumme Allgemeinheit, schlaue Rebellen“. Das Finale des ersten Buches hat mich mitgenommen, ja. Aber irgendwie bei weitem nicht so wie manch andere Geschichten.

Die gesamte Geschichte war nicht neu. Beim zweiten Teil muss ich erstmal ein paar Rezensionen lesen, ob ich da überhaupt mehr wissen will. Bisher reizt es mich nicht so sehr. Für dieses Buch, das zwar spannend war aber nicht den ultimativen Reiz hatte, gebe ich vier Sterne.

★★☆
Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s