[Rezension] Selection

Selection – Kiera Cass
Sauerländer im Fischer Verlag
Hardcover, 2013
368 Seiten
ISBN 978-3-73736188-0

16,99 €

In Ileá, dem neuen Königreich nach dem großen Weltkrieg, sucht der Prinz des Königshauses eine Prinzessin. Seine zukünftige Frau soll ein Mädchen aus dem Volk sein, und alle Mädchen im heiratsfähigen Alter aus allen acht Kasten können sich bewerben. 35 Plätze sind verfügbar.
America Singer aus der Kaste Fünf bewirbt sich ihrem Freund zuliebe und weil sie bei der Auswahl zum Casting eine Aufwandsentschädigung bekommen würde. Ihre Familie braucht das Geld dringend.
Als America tatsächlich unter die 35 Erwählten kommt, findet sie einen Weg, dem Prinzen zu vermitteln, dass sie nicht seine Frau werden aber im Palast bleiben will.
Nur ungerne würde sie wieder nach Hause – zunächst aus Gründen des gebrochenen Herzens. Doch der Prinz ist anders als erwartet, und das Leben im Palast äußerst angenehm…

 „Selection“ ist ein Buch, über das ich viel Positives gehört habe. Mehrere Bloggerinnen haben sich auch die Folgebände der Trilogie auf Englisch gekauft. Wenn die Geschichte so einen Suchtfaktor hat, muss ich das Buch auch lesen 🙂
Der Anfang erinnerte an Panem, mit den verschiedenen Disktrikten, wobei in Ileá eine Königsfamilie herrscht und statt Distrikten gibt es Kasten, die aber zusammenleben. Die Einteilung gefiel mir, es war sehr nachvollziehbar.
America war eine tolle Figur, fand ich. Ihre musikalische Leidenschaft hätte mehr herausgearbeitet worden sein können, aber auch so konnte ich die männlichen Gefühle nur nachvollziehen. Ihre Selbstlosigkeit hatte genau das Maß, um nicht nervig zu sein.

Zuerst dachte ich „wie will man denn damit drei Bände füllen“, aber im Verlauf des Geschehens war ich mehrfach überrascht. Kiera Cass hat tolle Wendungen eingebaut, die natürlich America dem Prinzen näher bringen sollten, aber auch die Auswahl verzögerte.
Und es war sehr angenehm zu lesen, dass Erwählte mal nicht bis auf den Tod um etwas kämpfen mussten, sondern guter alter Charakter zählte…

Für diesen tollen Auftakt, dessen Fortsetzung ich ebenfalls kaum erwarten kann, geben ich fünf Sterne. Es war leicht zu lesen, super geschrieben (und einwandfrei übersetzt) und mal eine simple Idee dystopisch verpackt.

Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s