[Rezension] Eine Braut von stürmischer Natur

Eine Braut von stürmischer Natur – Lynsay Sands
Egmont Lyx
Klappenbroschur, Juli 2013
ISBN 978-3-8025-8946-1
380 Seiten

9,99 €

Als Waise kam die junge Murie an den Königshof. Sie ist so wunderschön, dass sich jeder Mann in sie verlieben muss. Doch leider ist sie ein widerborstiger Teufelsbraten und bekommt durch Schrei- und Heulkrämpfe immer ihren Willen bei ihren Pateneltern.
Als der König verfügt, dass sie unbedingt heiraten muss, findet sich der verarmte Balan Gaynor, der dringend die Mitgift von Murie zur Ausbesserung seiner Festung braucht.
Überraschenderweise entpuppt sich Murie nach der Hochzeit aber nicht nur als ziemlich leidenschaftlich, sondern auch als eine durchsetzungsstarke und gute Herzogin.
Doch das Glück von Balan und Murie hatte von Anfang an einen Riss. Denn Murie sollte einen anderen heiraten. Seit sie sich für Balan entschieden hat, ist das Paar vom Pech verfolgt…

Eine Braut von stürmischer Natur“ ist ein weiterer Roman von Lnysay Sands, nachdem ich gerade „Das wilde Herz der Highlands“ (demnächst unter „Die Jungfrau aus den Highlands“ als Taschenbuch) von Cora/Mira beendet hatte. Letzterer war besonders zum Ende hin sehr zäh und langweilte mich ziemlich. Es gab nur hin und her, ein Liebespaar, um das es aber nicht so richtig ging, und eine Handlung die verwaschen und seltsam war. Oh man, meine Erwartungen an den Lyx-Roman waren ziemlich niedrig. Die Historicals haben mir bisher zwar ziemlich gut gefallen, aber man weiß ja nie.

Aber je mehr ich las, desto begeisterter war ich von dem Buch. Nicht nur zur 7-Tage-7-Bücher Woche habe ich das Buch so sehr schnell durchgelesen, sondern auch weil es einfach lesenswert war!

Dieses Buch verdient für verschiedene Dinge ein Lob. Zum einen fand ich es immer doof, dass Mann und Frau sich verliebten, aber dann das ganze Buch nicht zueinander fanden. Also bei den Historicals ist das in diesem Fall die Hochzeit.
Nicht so hier. Die Hochzeit passiert so holterdipolter und entscheidend ist, was drumherum passiert.
Dann fand ich es immer blöd, wenn der Sex nach der späten Hochzeit im wahrsten Sinne des Wortes ein Höhepunkt zum Ende des Buches ist. Man erfährt zwar, wie Braut und Bräutigam sich kennen lernen, auch im Bett, aber dann ist das Buch vorbei. Und selten geht es mit dem gleichen Pärchen weiter (nur wie z.B. bei Maya Banks und ihren Highländern erfährt man nebenbei weiteres).
Hier wiederum gab es den Hochzeitssex sehr früh, und Murie (süße, naive Murie) war so begeistert von der Liebe (wie wohl alle Protagonistinnen in den Historicals), dass sie nicht genug davon bekam.

UND mein großes Highlight in diesem Buch, was es für mich einfach wunderbar machte: Murie hört an einer Stelle ein Gespräch zwischen Balan und seinem Cousin. Und statt dass sie etwas falsch versteht (wie bei der Jungfrau aus den Highlands“ *rolleyes*), hört sie endlich mal das richtige! JAAAAA!!!! Sonst nervt es mich immer unbeschreiblich, wenn die Frauen etwas hören, dass aus dem Kontext gerissen ist und etwas ganz anderes meinte.

Ein bisschen Kritik muss ich an den Ausführungen der Sexszenen äußern. Wie ich bereits mehrfach gelesen habe, ist die Übersetzerin nicht so… talentiert dafür. Mich störte die irgendwie irreführende Umschreibung, auch wenn Muries Sichtweise zu Anfang wirklich erheiternd war. Aber als es um Muries „Schatzkiste“ ging, war ich etwas irritiert. Mich fällt auf Anhieb nicht ein, wie man es dezenter umschreiben kann, aber an manchen Stellen hätten klare Worte auch nicht geschadet. Immerhin war es später nicht mehr Balans „Stab“, sondern eine Erektion. In dieser Hinsicht fielen der Übersetzerin also keine komischen Synonyme ein… zum Glück!

Bei weiteren Büchern von Lynsay Sands werde ich wieder zugreifen (ein weiterer Romantic History- Roman ist ja auch schon erschienen), denn nach dem ersten Desaster hat mich dieser Roman hier wieder milde gestimmt. Gut und zügig lesbar, eine tolle Liebesgeschichte und überraschende Wendungen! Volle Punktzahl für diesen tollen historisch fast korrekten 😉 Roman.

Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s