Lesung und Gespräch zu "Song of Ice and Fire" Game of Thrones

Der 7. Juni war ein ganz besonderer Abend. Gemeinsam mit Ilka von BookaLike und meinem Herzblatt ging es zu einer Lesung bei Lehmanns Hannover. Bzw. war das keine reine Lesung, nein. Es wurden zwei vollgepackte Stunden über George R.R. Martin, die Buchserie „Game of Thrones“ und die TV-Serie.

Getroffen haben wir auch Sari von Sari’s Bücherwelt (die auch berichtet). Gesehen, aber nur kurz, habe ich auch Philip von Philips Welt (der sogar mit Gewinnspiel berichtet).

Moderiert wurde das Gespräch von Literaturkritiker Denis Scheck, der für seine Sendung „Druckfrisch“ sogar bei dem Autor Martin zuhause zu Gast war.
Tom Wlaschiha, der in der 2. Staffel den Soldaten Jaqen H’gar spielt, hat den letzten Mord seiner Figur vorgelesen (Deusches Buch 4).
Anstelle vom Autor selbst war Werner Fuchs vor Ort, sein deutscher Agend und enger Freund. Werner Fuchs ist nicht nur großer Literaturkenner, sondern auch Entwickler zahlreicher Rollenspiele, darunter „Schwerter und Dämonen“ und „Das schwarze Auge“.

Verständlicherweise wurde der Inhalt des Buches nicht vorgestellt. Sicher waren einige Besucher etwas enttäuscht, weil zwar viel vom Inhalt genannt wurde, aber nie so richtig darüber gesprochen wurde, was genau in den Büchern passiert. Aber mittlerweile sind 10 Bücher in Deutschland erschienen, und alle vorzustellen wäre schlicht unmöglich gewesen.

Bernhard Scheck eröffnete das Gespräch mit einem kleinen Exkurs, wie Fantasy-Bücher in Deutschland gerade wahrgenommen werden. Laut der Zeitschrift „Spiegel“ hat Fantasy nichts neues – aber Scheck ist da ganz anderer Meinung. Seine Ausführungen, was Fantasy so besonders macht, fand ich sehr interessant. In vielen Dingen hatte er auch recht.
Seiner Meinung nach ist auch Bewegung im Genre, weil man die Geschichten eine Zeit lang einfach nicht ernst nehmen konnte, aber viele gute Subgenres entstanden sind. Wichtig ist bei ihm vor allem die Welt, die im Buch gebaut wird.

Werner Fuchs erzählte dann vom Autor, wie er mit ihm bekannt wurde und was sie verbindet. Fuchs wurde Agent des Schriftstellers, weil er als junger Agent zahlreiche amerikanische Kleinautoren anschrieb, und darum bat, sie zu vertreten. Das fand der junge George Martin wunderbar, und aus dem Arbeitsverhältnis wurde bald eine Freundschaft.
Fuchs plauderte auch aus dem Nähkästchen, dass Martin anfangs nur drei Bücher geplant hatte, die Handlung sich aber verselbstständigte und in Amerika nun auf Band 6 gewartet wird.

Im Gespräch mit Tom Wlaschiha erfuhren wir, dass der Schauspieler selbst nur 12 Tage am Set war. Gedreht wird die Serie übrigens überwiegend in Irland und England, mit englischen bzw. irischen Schauspielern. Mein Freund hatte dergleichen schon während des Schauens der Serie vermutet (Staffel 2 flimmert bei uns gerade von den Blu-Rays nochmal).
Durch den steigenden Erfolg der Serie wurde das Budget zur zweiten Staffel nochmal ordentlich aufgestockt (zur dritten vermutlich auch). Ca. 80mio Dollar haben die Macher zur Verfügung, und das Geld wird investiert in tolle Sets, wie fast 1:1 gebaute Schiffe für die finale Schlacht der zweiten Staffel.

Besonders schön war dann aber auch die Lesung von Tom Wlaschiha. Scheinbar hat er sich in der deutschen Synchro selbst synchronisiert, denn er hat beim Lesen genau den Ton aus der Serie getroffen. Wenn er seine Figur sprach, lief mir richtig Gänsehaut den Rücken runter. Leider hatte wie fast bisher jedes Mal bei Lesungen mein Handy den Geist aufgegeben, sodass ich kein Video machen konnte :/

Zum Ende der Veranstaltungen durften noch Fragen gestellt werden. Leider waren es übermäßig seltsame Fragen („Welchen Schauspieler hast du gespielt?“ an Tom Wlaschiha oder „Warum wurden die Namen eingedeutscht?“), aber auch eine interessante Frage:
Was macht die Serie, wenn G.R.R. Martin plötzlich nicht mehr weiterschreiben kann? Gibt es eine Art „Notfallende“, oder ein letztes Kapitel in der Schublade wie bei J.K.Rowling? Natürlich ist eine solche Frage irgendwie makaber, aber irgendwie auch berechtigt. Wenn ein Autor nicht mehr schreiben kann, gibt es „Erben“, die etwas weiter- oder zum Ende führen, aber manchmal bleibt es dann eben unvollendet.
Doch laut Herrn Fuchs haben zumindest die Macher bei HBO eine Linie, auf der sie die Serie zu Ende führen. Da die Serie zunehmend an Beliebtheit gewinnt, würde ich schon davon ausgehen, dass wir zumindest noch die nächsten drei Bücher (in Deutschland Bücher 5-10) verfilmt sehen.
Wenn die Bücher kein Ende finden… haben wir eben Pech gehat. That’s life.

Die Veranstaltung war richtig klasse! Statt einer reinen Lesung aus einem Buch, dessen Handlung wir ohnehin schon kannten, und von einem Menschen, der nicht der Autor war, erfuhren wir also Unmengen über die Fantasy-Literaturszene, über Schauspieler, über Game of Thrones und natürlich George R.R. Martin.
Sogar meinem Literaturmuffelherzblatt hat es gefallen 😉

Advertisements

5 Gedanken zu “Lesung und Gespräch zu "Song of Ice and Fire" Game of Thrones

  1. Huhu 🙂 Schöner Bericht und vor allem vielen lieben Dank für die Erwähnung 🙂

    Eine Sache muss ich allerdings richtig stellen. Es sind aktuell erst 10 Bände in Deutschland erschienen (und 5 in Amerika). 14 sind insgesamt geplant, wenn alle 7 englischen Bücher veröffentlicht worden sind.

    Ansonsten war es schön mal andere Blogger getroffen zu haben, auch wenn es nur kurz war 🙂
    LG Philip

    Gefällt mir

  2. Toller Bericht – mir gefiel die Veranstaltung auch wirklich gut.
    Super lieb, dass du mich erwähnst. 🙂
    Mir fällt auf, dass das erste Bild von dir hier nicht richtig geht bzw. mir wird es derzeit nicht angezeigt.
    Echt blöd, dass dein Handy immer auf Lesungen ausfällt.
    War schön dich mal getroffen zu haben, wenn auch nur kurz.

    LG
    Sari

    Gefällt mir

  3. Hey Philip,
    oh man, du hast ja recht mit den Büchern! Da hab ich extra nochmal an den Fingern nachgezählt und trotzdem die falsche Zahl aufgeschrieben XD

    Danke für den Hinweis!

    Vielleicht sieht man sich ja auf anderen Veranstaltungen bald wieder 😉

    Gefällt mir

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s