[Statistik] Das Jahr 2012

Eine Übersicht, die das Jahr etwas umreißt, habe ich ja bereits HIER gepostet. Allerdings möchte ich nochmal folgende Bücher nennen, weil ich die unbedingt nocheinmal in Erinnerung rufen möchte:

Seemanns-Braut – Nancy Krahlisch –> Rezension
Rezensionauszug: Nancy Krahlisch schreibt in ihrem Roman „Seemanns-Braut“ über das Dasein als Frau eines Fernfahrers. Also so richtig fern. Eine Pendlerbeziehung ist das also nicht, schließlich fährt Heribert die Strecke nur 2 mal hin und 2 mal zurück.
In dem Buch scheint Nancy nicht nur zu erzählen, sondern auch zu verarbeiten. Sie beginnt mit der Verabschiedung und beschreibt, was sie alles macht wenn Heribert erstmal die Wohnung verlassen hat: Sie beseitigt seine Spuren. Die folgenden Kapitel sind alle über die Zeit während der Tour Ende 2010-Anfang 2011. Die ersten Wochen, Halbzeit, das nahende Wiedersehen, die Vorfreude.
Untermalt sind diese Zeitabschnitte mit Briefen von Heribert und dem Tagebuch von Nancy, als sie selbst einmal 3 Wochen mit dem Schiff mitgefahren ist.
 
Das göttliche Mädchen – Aimée Carter –> Rezension
Inhaltsangabe: Ihre Mutter liegt im Sterben, und Kate kann ihr den Wunsch nicht ablehnen, zurück nach Eden zu ziehen. Dort ist ihre Mutter aufgewachsen, und Kate wird dort ihr letztes Highschooljahr abschließen.
Doch schon nach wenigen Tagen lernt Kate die arrogante Ava kennen, Captain der Cheerleader und liiert mit dem Quaterback Dylan. Bis auf den seltsamen James scheint niemand Kate so richtig zu mögen.
Als Ava Kate unter dem Vorwand einer Party in einen Wald lockt, muss Kate erfahren, dass scheinbar ein grausames Spiel gespielt wird. Denn Ava bringt sich in Lebensgefahr – doch dann taucht der still Henry auf, der Kate verspricht Ava zu retten. Und auch ihrer Mutter kann er helfen, einzig unter der Bedingung, dass Kate wie Persephone sein Wintermädchen wird. Denn Henry sagt, er wäre Hades, der Gott der Unterwelt…

Caras Schatten – Elizabeth Woods –> Rezension
Inhaltsangabe: Sie waren 9 Jahre alt, als Cara und Zoe sich das letzte Mal gesehen haben. Dann musste Cara wegziehen und hatte das Gefühl, ihre Freundin im Stich zu lassen.
Doch 5 Jahre später ist Cara einigermaßen angekommen. Sie ist verliebt, und hat sich halbwegs in der Schule zurechtgefunden.
Doch ein Unfall bringt ihr den Spitznamen „Würger“ ein, und Cara wünscht sich nichts sehnlicher als eine wirklich gute Freundin – so wie Zoe. Wie der Zufall es will, taucht diese plötzlich wieder auf.
Mit der Rückendeckung, versteckt in Caras Zimmer, kann diese es mit der Umwelt wieder aufnehmen. Selbst, als plötzlich die gemeinen, gehässigen Mädchen aus der Schule verschwinden. Denn Cara traut Zoe so etwas nicht zu.
 Aber alles in Ordnung ist mit der Kindheitsfreundin auch nicht mehr.  Zunehmend weiß Cara nicht mehr, wer Zoe überhaupt ist…

Julischatten – Antje Babendererde –> Rezension
Inhaltsangabenauszug: Simona, genannt Sim, ist gerade mal 16, als sie bereits wegen einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus landet. Dieser Exzess ist nur der Gipfel einer langen Quälerei, da Sim ständig das Gefühl hat, sie wäre nichts wert. Ihre ältere Schwester, Merle, sonnt sich dagegen in der Aufmerksamkeit.
Sim will einfach nur auffallen, anders sein, bzw sie selber. Sie kleidet sich in schrillen, kaputten Klamotten und färbt ihre kurzen Haare pink.

Als sie jedoch im Krankenhaus aufwacht (ausgerechnet an ihrem Geburtstag) verkünden ihre Eltern, dass sie zum Entzug nach Amerika muss. Zu ihrer Tante Jo in ein Indianerreservat. Prinzipiell wäre das nicht schlimm, Sim fand vor Jahren Indianer richtig gut und wollte ohnehin zu ihrer Tante. Als Strafe ist die Fahrt jedoch eine Qual – und Sim muss die ganzen 6 Wochen Sommerferien dort verbringen.

HAPU – Michael Zandt –> Rezension + Interview
Inhaltsangabe: In Stuttgart wohnt eine junge Frau, die ganz normal ist. Hapu heißt sie, sie steht auf die Stuttgarter Kickers und fährt gerne Motorrad. Aber ganz so normal ist sie nicht – sie stammt direkt vom Teufel ab…
Sichtbar wird das durch ihren Schwanz an der Kehrseite und durch den Hunger auf Menschenfleisch. Regelmäßige Spenden von Menschen helfen ihr, bei Kräften zu bleiben.
Hapu ist eine Asartu. Die Asartu wurden von Luzifer erschaffen und kraftvoll und bösartig gemacht – doch Menschen können noch bösartiger sein. So entstandt eine Art Waffenstillstand zwischen den beiden Rassen, doch die Asartu waren bis heute nie ganz anerkannt. Und die Dämonen, die für die Menschen arbeiten, unterstützen die „schwache“ Rasse gegen die Asartu.
Nachdem Hapu lange Jahre friedlich ihr Leben gelebt hat, wird plötzlich eine ihrer Freundinnen zur obersten Herrscherin der Asartu gewählt, und Hapu wird ihre Assistentin. Doch daraus entwickelt sich eine viel größere Geschichte, und Hapu entdeckt, dass sie nur ein kleines Puzzlestück in einem großen Spiel ist…

Erfolgreich:
Gelesen habe ich dieses Jahr ganze 134 Bücher. 120 wollte ich schaffen, und dann bin ich sogar übers Ziel hinaus 🙂 Ebenso bei der Seitenzahl. Ich wollte 35000 Seiten lesen, und habe sogar 43521 gelesen (und über 35000 rezensiert!).

Der Endjahres-SUB beträgt erfolgreiche 189 Bücher – ich war zwischenzeitlich wieder mal bei 215, da wollte ich unbedingt runter.

Gescheitert:
Die SUB-ABBAU-EXTREM-Challenge ist so gar nichts für mich. Es war ganz nützlich, mal die monatlichen Einkäufe zu überwachen, und ich habe auch mehr aussortiert, aber so ganz das Wahre ist es nicht für mich. Deswegen werde ich das 2013 erstmal nur beobachten.

Monatsübersichten
Januar / Februar / März / April / Mai / Juni / Juli / August / September / Oktober/ November / Dezember

Knallharte Jahresfakten:
Der stärkste Monat war der August, weil ich da deutlich am meisten Zugänge hatte, somit auch am meisten ausgegeben hab 🙂  Dafür hab ich auch 15 Bücher gelesen.
Der teuerste Monat war auch der August.
Der schwächste Monat der Oktober, da ich da nur 6 Bücher gelesen habe. Ich musste aber auch sehr viel lernen 😉
Der billigste Monat war der Dezember, knapp gefolgt vom Juli, in beiden Monaten habe ich nur etwa 6,70 € ausgegeben.

Soviele Rezensionsexemplare habe ich bekommen: 66
Soviele Bücher sind insgesamt in mein Regal gewandert: 204

Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s