[Rezension] Suche Weihnachtsmann, biete Hund

Suche Weihnachtsmann –  biete Hund – Petra Schier
rütten & loening
Hardcover, 1. Auflage Oktober 2009
125 Seiten

5,50 €

Weihnachten steht vor der Tür. Doch alleine ist das Fest ziemlich öde, selbst im Kreise der Familie. Julia sehnt sich wieder nach der Liebe und einem Mann – aber irgendwie findet sie keinen. Ihre Schwester Christine beschließt kurzerhand, dass Julia eine Zeitungsannonce aufgeben muss.
Ebenso ergeht es Daniel, der von seinem Freund Peter ebenso zur einer Anzeige getrieben wird.
Bei einem kurzen Stromausfall werden jedoch die Adressen von Julia und Daniel vertauscht, sodass sie die Post des anderen bekommen. Als sie sich zufällig treffen und das Missverständnis auflösen wollen, kommen sie ins Gespräch und tauschen sich über ihre Angebote aus.
Als sich Daniel dann mit ein paar Frauen trifft, hofft er doch immer, Julia zu treffen. Und ihr geht es nicht anders.
Aber was wäre die Liebe, wenn man nicht ein wenig investieren müsste? Und dann mischt auch noch der Weihnachtsmann mit…

Suche Weihnachtsmann – biete Hund“ ist ein total niedlicher Roman, der eine kurze aber knackige Unterhaltung versprach. 125 Seiten sind nicht viel – und es geht auch noch um Weihnachten. Bevor ich wieder ein Fest habe, bei dem ich keine Weihnachtsbücher lese, rutschte das Buch vom SUB.

Und es hat sich wirklich gelohnt 🙂 Die Lektüre war kurz (zum Glück fahr ich Montags viel Bahn…), aber ging auch ans Herz. Es kam ein Hund vor, der sich nicht in den Vordergrund drängelte, nicht hundeuntypisch agierte und die Geschichte angenehm abrundete.

Die kleinen Auftritte des Weihnachtsmannes sind auch keineswegs kitschig oder öde oder überzogen. Die Szenen passe gut in die Weihnachtszeit, geben einen kleinen Hauch Stimmung dazu und zauberten beim Lesen ein Lächeln auf die Lippen.

Julia und Daniel sind dagegen zum Ende hin ein bisschen nervig. Sie stehen ziemlich auf der Leitung, und springen mit Anlauf von einem Fettnäpchen ins nächste. Dass die Geschwister und Familie mit eingebaut werden, ist eine gelungene Abwechslung.

Für die süße Weihnachtsgeschichte mit Herz und Hund gibt es von mir 4 Sterne. Ich hätte mir gerne mehr Seiten gewünscht 😉
Wer noch ein kleines Weihnachtsgeschenk sucht, kann hier ein paar Glücksmomente verschenken.

Neuauflage und E-Book-Version: November 2012

Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s