[Rezension] Erzähl mir von der Liebe

Erzähl mir von der Liebe – Beate Teresa Hanika
S. Fischer Verlag
Hardcover, Juli 2010
160 Seiten

14,95 €

 Aus einem Dorf kommt Leni als junges Mädchen nach Berlin. Sie wird von einer Modelagentur betreut und hofft auf die ganz große Karriere. Ein paar Jahre später ist sie Profi in dem Buisness und nimmt es leicht, ebenso wie ihre Kolleginnen Hannah und Kennedy.
Bis in die Nacht wird gefeiert, getrunken und die Jobs vergessen.

Wer in Berlin hängen bleibt, kann die große Modelwelt so gut wie vergessen.
Und Leni wünscht sich nichts mehr, als die große Liebe. Denn das ist etwas, das sie bisher erfolgreich von sich fernhalten konnte…

„Erzähl mir von der Liebe“ ist ein Roman aus Berlin, der nicht schon zwei Jahre alt sein muss. Ganz im Gegenteil. Vermutlich ist das Modelgeschäft noch immer so.
Das Buch hat nicht viele Seiten, dementsprechend kann ich nicht viel darüber schreiben.
Leni ist sehr nachdenklich und erinnert sich viel. Diese Rückblicke erzählen zwar viel von der Vergangenheit, aber verwirren auch hin und wieder in der Handlung.

Die Geschichte ist sehr intim, im Nachwort wird verraten, dass auch Beate Teresa Hanika als Model gearbeitet hat. Das macht das Buch persönlich, und hinterlässt noch einen tieferen Eindruck.

Insgesamt habe ich mich aber nicht so wiederfinden können (leider leiden zZ viele Bücher darunter 😦 ) und bin nicht mit so einem guten Gefühl aus der Geschichte aufgetaucht. Die Schreibweise ist sehr seicht und irgendwie zu locker, dass  ich immer wieder zu einem anderen Buch greifen musste.

Ich vergebe 3 Sterne für ein Buch voll Gefühl, Liebe und Reife.

★★☆

Weitere Romane der Autorin:
Rotkäppchen muss weinen
Nirgendwo in Berlin 
Dark Angel’s Summer (gemeinsam mit ihrer Schwester unter den Pseudonymen Kristy und Tabita Lee Spencer)
Dark Angel’s Fall (erscheint im Herbst)

Advertisements

2 Gedanken zu “[Rezension] Erzähl mir von der Liebe

  1. Hallo Sandra!

    Du hast deine Eindrücke gut beschrieben. Ich hatte dieses Buch in der Bücherei schon mal in der Hand und nach ein paar Seiten musste ich feststellen, dass „Erzähl mir von der Liebe“ nichts für mich ist.
    Aber „Rotkäppchen muss weinen“ soll ganz toll sein, das Buch hat sogar Gabriella Engelmann hoch gelobt. 🙂

    LG
    Sabine

    Gefällt mir

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s