[Buchvorstellung] Casting

Casting – Heidemarie Brosche

Hase und Igel, Taschenbuch
Januar 2012
119 Seiten

Für Mädchen und Jungen ab der 8. Klasse

4,90 €

Mia hat verdammtes Glück, einen Bruder (wenn auch nur Halb-) wie Jan zu haben. Bisher lief es nicht sehr rund in ihrer Familie, und die Geschwister sind auf sich alleine gestellt.
Deswegen spricht auch keiner mit ihnen darüber, als Jan Mia bei einer Castingshow anmelden will. Gesucht wird ein Pärchen á la Bella und Edward – wie es der Zufall will sieht Mia der Schauspielerin zum Verwechseln ähnlich…
Es glückt ihnen, Mia in den Recall zu bringen. Dort angekommen wird ihr deutlich, dass von nun an jede Sekunde gefilmt werden kann. Und schon der Start im Zimmer ist schrecklich: mit einer furchtbaren Zicke müssen Mia und eine weitere Kandidatin sich einen Raum teilen.
Doch Mia will gewinnen, denn es winken 20000 Euro Preisgeld. Und ihr Partner, der smarte Philipp, scheint der geeignete Kandidat für den Gewinn zu sein…

Casting“ ist ein sehr aktuelles Buch. Obwohl sehr dünn und stellenweise recht zügig werden alle wichtigen Themen von Castings aufgenommen.
Die Willkürlichkeit der Auswahl (von Mia abgesehen), die Hinterlistigkeit der Kameras und die Gnadenlosigkeit in der Wiedergabe kritisieren scharf die Sendungen, die viele Millionen junge Leute Woche für Woche im Fernsehen schauen.

Geschrieben ist aus Mias Perspektive in der Ich-Form. Dadurch gehen die Szenen noch näher.

Die meisten von uns wissen, wie sehr bei diesen Shows gefaked wird. Szenen werden verschnitten, Sätze abgekürzt und Bilder falschen Situationen zugeordnet. Was wirklich hinter den Kulissen passiert, wissen wir nicht – manchmal die Teilnehmer selber nicht. Mia macht die schmerzhafte Erfahrung, dass manche sogar über Leichen gehen würden. Im Konkurrenzkampf vergessen manche, wie wichtig es sein kann, Verbündete zu haben.

Das Buch ist als Schulausgabe gedacht, begleitendes Material für die Schule ist ebenfalls erhältlich.

Etwas schade fand ich, wie wenig Konsequenzen am Ende kamen. Mia ist sich sicher, dass sie geschubst wurde – aber keiner kümmert sich darum. Hier hätten ein paar Seiten mehr darüber nicht geschadet.

Mein Tipp: Auch wenn ihr das Buch nicht mehr in der Schule lest (oder gar nicht mehr in der Schule seid), lest es. Heidemarie Brosche fängt mit wenig Worten die Probleme ein, bei denen wir nicht wegsehen dürfen. Sehr gut fand ich auch, dass dieses Buch nicht nur für Mädchen geeignet ist. In jeder anderen Castingshow passiert das so – auch bei Jungen!
Von mir deswegen fünf Sterne.

Schaut auch hier Sarinas Rezension an. Oder den Text von Anka.

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Buchvorstellung] Casting

  1. Das finde ich gut! SOwas gehört einfach viel mehr in die Schulen gebracht, da ich, erschreckender Weise, immer wieder feststellen muss, dass die Leute denken dass das Meiste echt ist!

    Klar, ich bin auch nur ein Mensch und lache darüber, jedoch reicht es mir wenn Leute z. B. gemobbt werden und könnte Pickel kriegen wenn ich danach auf Freunde treffe, die sich darüber unterhalten.

    Gut Sache! 🙂

    Gefällt mir

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s