[Rezension] Leseblüten Muttertag 2012

Leseblüten Muttertag 2012
Piepmatz Verlag
Taschenbuch, Mai 2012
111 Seiten

9,95 €

Ihr sucht noch ein sehr persönliches Geschenk für eure Mutter zum Muttertag? Ihr habt den Kommerz mit Schokolade und simplen Blumen satt?
Dann könnte die Anthologie „Leseblüten Muttertag 2012“ für euch genau das richtige sein!

35 Geschichten, Gedichte, Erzählungen und auch Briefe erzählen über die Sicht der Kinder zur Mutter und umgekehrt.
Die Anthologie ist Nummer 8 aus der Anthologien-Reihe vom Piepmatz Verlag. Wie schon die vorhergehenden ist auch der Muttertag rundherum liebevoll von der Aufmachung. Ein dezentes pinkes Cover, dessen Blüte sich im Inneren im Inhaltsverzeichnis wiederholt, erinnert an die Geste des Muttertags.

Obwohl die Texte sehr intim sind und eigentlich vor allem diejenigen ansprechen, die darin vorkommen oder die die Autoren kennen, findet man sich doch irgendwie immer selber in den Büchern wieder.

Die Gedichte könnte man auch für die eigene Mutter aufschreiben und mit einem Blümchen überreichen.
In jedem ist die Liebe zur Mutter und zur Beziehung zu spüren.

Volle Punktzahl für ein so dünnes Büchlein, das dennoch vollgepackt ist mit Zuneigung, Respekt und Dankbarkeit.

★★★★★
Advertisements

Ein Gedanke zu “[Rezension] Leseblüten Muttertag 2012

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s