Blog Gesichter Selbstvorstellung

Foto © Jana Otto

Generell finde ich es ja sehr gut, etwas mehr über die Leute hinter ihren Blogs zu erfahren – nicht umsonst habe ich einige Blogger in meiner Freundesliste bei Facebook 🙂
Und Nicole von Cinema in my head hat sich das auch gedacht, und die Aktion „Blog Gesichter“ ins Leben gerufen. Auf dieser Aktionsseite archiviert sie unsere Vorstellungen, damit man sich auch später einen eigenen Eindruck von den Bloggerinnen (sind ja fast nur Mädels) machen kann.

Und nun zu mir. Hoffentlich wollt ihr überhaupt wissen, wer hier so bloggt – aber ich versuche buchig zu bleiben ^^

Readandbeyourself.de wird geführt von mir, Sandra, Jahrgang 89, aus Hannover. Ich bin dort geboren und zu meiner Schande bin ich hier immer noch nicht weg – obwohl ich 2 Jahre lang Rostock unsicher gemacht habe *g*. Dazu aber später mehr…
Lesen konnte ich recht früh, irgendwann war meine Mutter genervt dass ich immer verbessere was sie falsch liest – seit dem lese ich selbst. Je älter ich wurde, desto dicker wurden die Bücher. Unsere Bibliothek nahe der Orientierungsstufe (5.+6. Klasse) habe ich regelmäßig unsicher gemacht, und kam so auch in den ersten Kontakt mit Fantasy. Animorphs war eine meiner Lieblingsserien, aber ich habe auch Weltraum-Geschichten wie ein Buch über eine grüne Marsfrau und die Darkover-Reihe von Bradley verschlungen. Als ich aufs Gymnasium kam erweiterte sich meine Reichweite zur nächsten Bibo – und damit auch zu historischen Romanen. Gekauft habe ich selber recht wenig Bücher zu der Zeit.
Neben den Büchern habe ich natürlich auch ein anderes Leben gehabt. Lange Jahre habe ich Korbball gespielt, die Musik hat dann aber in Form von Cellounterricht und Orchester überhand genommen. Eine Zeitlang kam sogar Klavierunterricht dazu, aber nach dem Abi konnte ich das leider nicht weitermachen. Dann begann nämlich mein FSJ Kultur, mit Arbeitsstunden bis in den Abend und Wochenendseminaren. „Stationiert“ war ich in der Jungen Presse Niedersachsen, die übrigens ein Unterverein der Jugendpresse ist – für die von euch, der evtl. was mit Journalistik machen möchte, ist das eine tolle Sache!

Im FSJ hat sich meine Liebe zur Arbeit mit dem geschriebenen Text manifestiert, ich habe mein erstes Webblog gestaltet (das mittlerweile aber so langsam einfriert, weil es zu privat ist) und eifrig bei fanfiction.net oder Fanfiktion.de geschrieben – und angeboten, Texte zu korrigieren. Als ich dann erfahren habe, dass man dieses Korrigieren zum Beruf machen kann, war ich Feuer und Flamme. Wie aber kommt man da hin? Eine Ausbildung zur Lektorin gibt es nicht. Ich wollte aber „was mit Büchern“ machen – und da kam nur Germanistik in Frage. So verschlug es mich nach Rostock. Mein Zweitfach war Geschichte des Mittelalters – ein Traum für mich als Liebhaberin historischer Romane (die ich übrigens seit dem nicht mehr richtig lesen kann 😦 nur gut recherchierte… ).
Nun gut, dort hat es mich nur 2 Jahre gehalten, und ich bin ohne Abschluss wieder in Hannover gelandet. Diesmal aber viel näher am Ziel des Lektorats! Ab April bin ich Auszubildende zur Medienkauffrau UND studiere gleichzeitig per Fernstudium Verlags- und Medienmanagement. POW!

Weil für die Musik keine Zeit mehr bleibt, habe ich mir ein anderes Hobby gesucht, bzw. zwei mittlerweile ^^
Zum einen bin ich Mitglied in der German Garrison, dem deutschen Kostümclub der 501st Legion. Ein Star Wars Fan bin ich, ja ja … (ihr dürft raten, wer ich auf dem Bild mit den Kostümierten bin… ich verrate es nicht :D)

Flyer verteilen zur „Fanboys“ Premiere

Seit Juli 2011 haben mein Freund und ich außerdem einen Jack Russel Terrier, den kleinen „Blue“. Er bringt enorm viel Schwung in unser Leben und ich kann es mir ohne ihn mittlerweile schwer vorstellen. Wir machen viele Spaziergänge und der Mini ist so verdammt knuffig, dass ich eigentlich immer gute Laune habe! Es war eine gute Entscheidung, einen Hund zu holen.

Die kleine Kuh mit der Zorro-Maske ^^

Wenn die Zeit es erlaubt mache ich auch Ohrringe selber, manchmal auch Ketten. Nähen kann ich auch ein bisschen, aber bisher hat es gerade mal für Taschen und Aufnäher gereicht.
Und irgendwie fotografiere ich auch sehr gerne, aber finde selten schöne Motive. Der Hund ist immer so zappelig 🙂

An einem gemütlichen Abend (wenn der Hund nicht raus muss) schaue ich gerne gute Filme oder Serien, wie Grey’s Anatomy, Glee, The Vampire Diaries, Gilmore Girls, Sex and the City oder Mork vom Ork. Meine Filmsammlung beherbergt einen großen Teil der Filme von Robin Williams – und ein Pappaufsteller von diesem wunderbaren Schauspieler ❤ sorgt für das richtige Flair (oder für einen Herzinfarkt bei Nacht ^^).
In meinem CD-Regal finden sich übrigens fast nur Soundtracks – irgendwie hat sich das festgesetzt…

Ab März wohne ich dann auch mit meinem Liebsten endlich zusammen – seit 3 Jahren führen wir nun eine Fernbeziehung, und ich mache hundertzigtrillionen Kreuze, wenn ich Sonntags Abends nicht mehr los muss. Oder Freitags 2 Stunden Lesezeit verliere, weil die Autofahrt schneller ist als der Zug… freut euch schon auf Bilder von meinen nigelnagelneuen Bücherregalen (ok, die sind gebraucht, aber neu einsortiert). Und zum ersten Mal seit DREI Jahren sind ALLE meine Bücher an EINEM Ort – ich freue mich da drauf wie Bolle!!!

In Internet kennen mich jetzt die Blogger wohl unter Readandbeyourself bzw bei Twitter unter Read_beyourself. Ich hab noch einen anderen Nick, aber den verrate ich nicht 😉
Bei Facebook findet ihr mich auch – wenn ihr gut seid 😉
Zum Blog muss ich ja wenig erzählen. Schaut euch doch einfach um, bleibt ein bisschen, ich würd mich freuen!

Gut, soviel zu mir – wenn euch noch etwas brennend interessiert fragt doch einfach 😉

Advertisements

9 Gedanken zu “Blog Gesichter Selbstvorstellung

  1. Du bist mir sehr symphatisch, eine schöne Selbstvorstellung. Wenn du mal lust hast und das Thema überhaupt auf diesen Blog bringen magst: zeig doch mal deinen selbstgemachten Schmuck.

    Bist du die weiße rechts im Bild? Ich rate jetzt bis du ja sagst 😉

    Gefällt mir

  2. @Lisa: Dankeschön 🙂 Der Hund ist ein Teufel im Engelskostüm ^^

    @Mini: Ich verrate es nicht 😉 Wenn ich es gleich sagen würde, könnte ja sonst niemand raten 😀
    Meinen Schmuck zeige ich bei Facebook, hier zwischen der Literatur hat das meiner Meinung nach nichts zu suchen – ich mag diesen Mix von Beauty und Büchern nicht, auch wenn ich das wonanders gerne mal anschaue. Außerdem verkaufe ich ja auch nix, von daher würd ich euch nur neidisch machen und keiner hat was davon XD

    Gefällt mir

  3. like 🙂
    Einen Teil deines Lebens durfte ich ja mitbegleiten quasi. 🙂
    Ich freu mich für dich und deinen Liebsten. Ziehst du in die Stadt, in der er wohnt? (Ich weiß jetzt nicht, ob ich verraten darf, welche das ist ^^)
    Und danke für die Namensnennung 😀 Macht MICH grad glücklich 😀 😀

    Gefällt mir

  4. Liiiiebe Sandra,
    total schönes Selbstportrait :). Ich hatte bisher leider noch keine Zeit mir den kompletten Plan der Buchmesse durchzuschauen (Geburtstag und so^^), aber ich melde mich sobald ich mehr über meine Planung weiß! *g*

    LG
    Kathi

    Gefällt mir

  5. hey hey eine sehr schöne Vorstellung von dir!!! mmhh ich vermute ja das du der stormtrooper hinten rechts mit den Flyern in der Hand bist, aber ist ja nur ne Vermutung ich liebe die Star Wards Filme.
    LG Alice

    Gefällt mir

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s