[Rezension] LOGBOOK

LOGBOOK Geheimnisse einer Kreuzfahrt – Michael Meißner
Piepmatz Verlag
Januar 2012
112 Seiten

9,95 €

Es kennen sicher einige das „Traumschiff“, auf dem schlanke Frauen mit gutaussehenden Männern auf der AIDA oder QUEEN MARY tolle Geschichten erleben.
Vielleicht war der eine oder andere sogar selbst schon mal auf einer Kreuzfahrt – ich zumindest will schon lange eine machen.

Und jetzt erst recht: Michael Meißner, lange Jahre Koch auf verschiedenen Seeriesen gewesen, packt aus, wie es im Hintergrund eigentlich aussieht.
Wenn die zahlenden Gäste in ihre (wenn auch kleinen) vollausgestatteten Doppelkabinen gehen, mit vernünftigen Betten und Badezimmer, Schrank und weiterem Möbiliar, gehen die Mitarbeiter des Schiffes in winzige Kojen. Zu dritt oder zu mehrt teilten sie sich winzige Zimmer, mit Hochbetten und kaum eigenem Raum. Paare haben es, sofern sie gemeinsame Kabinen bekommen, etwas einfacher – andernfalls müssen sie hoffen, dass die Zimmergenossen rücksichtsvoll sind.
Meißner berichtet vom Leben an Bord unter Deck, von der Arbeit und ihren Vor- und Nachteilen, von schönen und gruseligen Erlebnissen. Von Leid und Glück, von Hitze und Kälte.
Er schreibt ehrlich und möchte es genau so darstellen, wie es war. Das merkt man.

Die kurzen Erzählabschnitte sind unterteilt mit absurden und witzigen Originalzitaten. Alle davon habe ich meiner Familie vorgelesen, weil man sich manchmal nur an den Kopf fassen kann, wie deppert Passagiere sein können…

Wie schon in „Leseblüten Weihnachtszauber“ finden wir auch hier wieder einige Rezepte, diesmal etwas exotisch. Meißner selbst hat sie gesammelt und sie gehören zu seiner Geschichte. Bis auf ein oder zwei möchte ich sie alle mal nachkochen 🙂 (das Chuttney klingt ja irre lecker!).

Ich vergebe für das Buch 4 Sterne, es war kurz und bündig, für einen Abend sehr ansprechend aber es fehlte das Tüpfelchen für die begeisterte Unterhaltung. Wer eine schöne Traumfahrtgeschichte vermutet, wird enttäuscht sein – da ich überhaupt nicht wusste, was mich mit dem Buch erwartete, fand ich es in Ordnung. Jetzt möchte ich auf jeden Fall selbst eine Kreuzfahrt machen, um den Kellnern zu sagen, wie gut sie ihre Arbeit machen!

★★★★☆

Sehr interessant finde ich – am Rande bemerkt – dass der Piepmatz Verlag bisher solche kleinen Goldstücke im Literatursand gefunden hat. Toll, dass auch die etwas weniger belletristischen Geschichten einen so schönen Ramen finden – liebe Sandra, bitte bring mehr Bücher davon auf den Markt 🙂

Eine weitere schöne Rezension findet ihr auch bei Merendina.

Advertisements

2 Gedanken zu “[Rezension] LOGBOOK

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s