[Rezension] Sahnehäubchen

Sahnehäubchen – Anne Hertz

Knaur Taschenbuch, Deutsche Ersterscheinung 2011

365 Seiten

8,99 €

PR-Agentin Nina bekommt in der Agentur nicht nur einen eigentlich zu alten Volontär von ihrer Chefin aufgedrückt, sondern muss auch noch den frauenfeindlichen amerikanischen Autor Dwaine F. Bosworth betreuen. Ein Verlag will seine Presseabteilung an die Agentur auslagern, und Bosworths Buch ist der Test. Sein Buch soll ganz groß rauskommen, und Nina fürchtet mit ihrer Chefin um die Firma, die ohne weitere Aufträge keine Zukunft mehr hat. Also gibt Nina sich alle Mühe, kämpft gegen ihren Widerwillen und organisiert eine Lesereise für das Buch „Ich kann sie alle haben“.

Unterwegs lernt Nina ihren attraktiven Schützling näher kennen, und stellt fest – da steckt ein ganz anderer Mann drin. Aber während Dwaine unbedingt mit Nina im Bett landen will, versucht sich Volontär Tom sogar an Ninas Herz…

Zum Buchtrailer

Sahnehäubchen“ ist ein gelungener deutscher Roman, der aktuelle Themen und die Stimmung der Zeit einfängt. Erneut hat Anne Hertz eine Geschichte aus Hamburg gezaubert.

Zu Beginn war ich stark an „Wunderkerzen“ erinnert, aber die Stimmung war doch ganz anders. Schon der erste Eindruck hat mir gut gefallen.

Von der ersten Seite an ist unterschwellig durchgehend ein Humor, vor allem in der Thematik. Man weiß zwar zunächst nicht, wohin die Handlung geht, aber es kann nur gut werden.

Als dann die Tournee/Lesung ansteht, wird es noch besser.

Die Handlung ist total unvorhersehbar. Wenn man das Gefühl hat, man ahnt etwas, liegt man falsch – aber das ist super! Anne Hertz enttäuscht nicht, was einen tollen Roman angeht.

Interessant war, dass gleichzeitig zur Lesung und den Männer/Frauenproblemen auch noch die Thematik von sozialen Netzwerken eingebracht wird. Die Volontäre, die mehr wissen als die Alteingesessenen, und die Skepsis Neuem gegenüber.

Die Sprache in „Sahnehäubchen“ ist peppig und ohne übetflüssiges Gerede. Die Geschichte sprintet in angenehmen Tempo voran, und es wird an keiner Stelle langweilig, ohne überladen zu wirken.

Fazit: Nicht nur ein gelungenes Cover, auch eine gelungene Geschichte locken in „Sahnehäubchen“. Fans von dem Autorinnenduo haben das Buch sicher schon im Regal stehen, denn jede Geschichte der Hamburger Autorinnen ist unverzichtbar! So herrlich lockere Stimmung hatte ich lange nicht bei einem Buch, und ich möchte noch viel viel mehr von Anne Hertz lesen (glücklicherweise erscheint jetzt schon das nächste Buch „Wunschkonzert“ 😉 ). Volle Punktzahl für den Gipfel der Unterhaltung! HIER übrigens mein kurzes Video von der Buchmessenlesung.

★★★★★

Vielen Dank an den Verlag, dass ich diesen Leckerbissen lesen durfte!

Advertisements

2 Gedanken zu “[Rezension] Sahnehäubchen

  1. Hallo liebe Sandra,
    da ist ja die Sahnehäubchen-Rezension (auf die ich schon gewartet habe).

    Und wie ich sehe, bist du auch so begeistert wie ich es nach diesem Buch war. Die Schwestern verstehen es, locker-leicht & humorvoll zu schreiben. Bis „Wunschkonzert“ rauskommt, dauert es ja nicht mehr so lange (allerdings wird das um die € 15,00 kosten).

    LG
    Sabine

    Gefällt mir

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s