[Rezension] Inselzauber

Inselzauber – Gabriella Engelmann

Knaur Taschenbuch

378 Seiten

Originalausgabe Juli 2007

8,99 €

In Hamburg stinkt es. Nach Betrug. Das muss Lissy schmerzvoll feststellen, als sie zufällig eine SMS von einer anderen Frau auf dem Handy ihres Freundes finden. Und dem noch nicht genug: Das Mädel ist bereits im 4. Monat schwanger!

Passend bietet Lissys Tante Bea ihr genau jetzt an, für 4 Monate einen Buchladen auf Sylt zu übernehmen, da Bea auf eine Kreuzfahrt fahren will. Lissy packt die Chance beim Schopfe und lässt Hamburg hinter sich. Zumindest für die nächsten Monate, wie sie glaubt.

Die Arbeit in der „Bücherkoje“ macht Lissy auch zunehmen Spaß. Nur die Leiterin des Nachbarcafés „Möwennest“, Nele, ist irgendwie komisch. Schnell Freundschaft schließt Lissy dagegen mit Leon, einem Lokalredakteur.

Doch an Silvester landet Lissy im „Möwennest“, und durch mehrere Flaschen Sekt prosten sie und Nele sich zu – und entdecken, dass sie doch ganz gut miteinander auskommen. Plötzlich können die beiden Frauen gemeinsam agieren, denn es erwartet sie eine schwere und herausfordernde Zeit…

Inselzauber“ ist ein deutscher Nordseeroman, wie ich ihn mir selbst nicht besser hätte ausdenken können.

Nachdem mich die Geschichte zu Beginn etwas überfiel, änderte sich die Lesestimmung aber passend zu Lissys Eindruck. Sie wurde aus Hamburg quasi rausgeworfen, konnte nur noch aus der Missstimmung fliehen. Die Beschreibungen zu Anfang sind etwas hektisch und zusammenraffend – aber so kommt man leicht gestresst aus den ersten Kapiteln in das idyllische Sylt.

Und es wird alles besser, auch das Buch!

Mit einer ruhigen, detailreichen Sprache schaffte Gabriella Engelmann eine tolle Atmosphäre. Mehrmals hab ich den Wunsch verspürt, einfach nach Sylt hochzufahren und dort weiterzulesen – ist ja auch gar nicht so weit weg 😉

Es wird mit einer Liebe beschrieben, mit einer Innigkeit berichtet, dass ich einfach total in der Geschichten gefangen wurde. Die Freundschaft zwischen Lissy und Nele entwickelt sich genau richtig, nicht zu schnell und nicht zu holprig. Man kann genau miterleben, wann was passiert. In der Geschwindigkeit hat Engelmann schnell den richtigen Ton gefunden.

Lissy verändert sich nur gering – sehr authentisch. Sie merkt es selbst gar nicht richtig, aber als aufmerksame Leserin bekommt man natürlich mit, was passiert. Es macht richtig fröhlich, wie die Dinge sich entwickeln, und bei jeder Kehrtwende, die Lissy aus der Bahn werfen könnte, fiebert man mit.

Das Ende des Buches ist wirklich herzergreifend schön – alles wunderbar abgerundet!

Fazit: Mit „Inselzauber“ hat man ein tolles, leichtes Buch, beispielsweise für den Urlaub. Büchernarren werden das Buch auch interessant finden, weil es in einer Buchhandlung spielt 🙂

Ich vergebe 4 von 5 Sternen für verzaubernde Lektüre!

★★★★☆

Vielen Dank dich dich, Gabriella, dass du mir das Buch zur Verfügung gestellt hast! 🙂

Advertisements

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s