Gemeinsam lesen

So, um kurz vor 12 hatte ich das Gefühl, ausgeschlafen zu haben, und bin mit einem Buch über dem Frühstück in die „Read together“ Lesenacht gestartet (genaueres im vorhergegangenen Post).

13:09 Mein erstes Buch, an dem ich schon ein paar Tage lese, heißt „Die Liebe der Matrosen“ von Annette Mingels.
Aber nachdem ich jetzt die Hälfte gelesen habe, werde ich es wohl abbrechen. Das Buch startet ganz nett, wenn auch gewöhnungsbedürftig. Erzählt wird aus der Perspektive von Klara, die gerne in der Zeit springt. Zwischendurch erfährt sie, dass ihr Freund Jan sie mit ihrer besten Freundin Sylvie betrügt.
Das Buch hat insgesamt 4 Abschnitte. Abschnitt 2 ist dann aus der Perspektive von Sylvie. Teile von Klaras Geschichte werden erneut erzählt, neue Details enthüllt.
Abgebrochen habe ich jetzt vor Abschnitt 3. Dieser soll aus Sicht von Klaras Vater, Georg, erzählt werden. Und wie ich bereits geschaut habe, wird Abschnitt 4 aus Sicht von Judith, Klaras Mutter, sein.
Das reizt mich nicht. Urgs.

Nun gut. Mal schauen wie das nächste Buch wird. Weil es nachher ins Kino geht, lese ich jetzt „Eat, Pray, Love.“

16:26 Vor mir stehen Käsespätzle aus der Tüte. Ich brauchte ne Pause (und Kaffee).
Myriel fragt: Wo liest du gerade? Welches Buch liest du? Und was befindet sich in unmittelbarer Nähe zu dir und deinem Buch (soll heißen, was muss beim Lesen dabei sein? Getränk? Laptop? Handy? usw.)?

Ich hab auf dem Bett gelesen, zur Filmvorbereitung gabs „Eat,Pray,Love“. In unmittelbarer Nähe sind meine zwei Handys und die Schale mit dem bereits vertilgten Popkorn und jetzt den restlichen Nic Nac’s. Nachher wird es salziges Popkorn sein 🙂
Laptop ist aus, während ich lese, weil mich der Lüfter nervt. Und in unmittelbarster Nähe sind viele Kissen, die mich wärmen und das Lesen angenehmisieren 🙂

Insgesamt bin ich grad bei Seite 208.

20:15 Nach dem schönen Film gibts weiter das Buch. Salziges Popkorn steht bereit 🙂

23:30 ui… ich hab unterschätzt, wie anstrengend Lesen ist. Noch 18 Seiten, aber ich brauch grad ne Pause. Bis jetzt hab ich heute 540 Seiten gelesen *pfiuw* …

23:39 Bevor ich wieder lese, fix eben noch die zweite Fragerunde:
Erfüllt dein Buch bisher die Erwartungen bzw. hattest du überhaupt Erwartungen? – Erst nach dem Film, hab ich gehofft, dass Elisabeth Gilbert auch weiterhin so schön schreibt! Und bis jetzt wurde das erfüllt!
Hast du vor dem jetzigen Buch im Rahmen der Leserunde schon ein anderes abbrechen müssen?
Ja. Weils doof war. Siehe oben. Vielleicht gebe ich ihm noch mal Ende des Monats eine Chance… aber es sieht schlecht aus ^^
Was nimmst du, abgesehen von deinem Buch natürlich, noch evtl. mit ins Lesenachtlager?
Weil mich mein Bett grad zu arg knautscht, hab ich mir die Decke geschnappt, und mein Leselager fürs nächste Buch sieht jetzt so aus:
(Entschuldigt die schlechte Quali, ist mit der Webcam aufgenommen worden).
Jetzt lese ich also eingemummelt in meine Decke vor meinem Schreibtisch, auch wenn es hier kalt ist 🙂 Eventuell gibts nachher noch einen Cappuchino, aber mal schauen, wie wach ich mich fühle 🙂

00:00 480 Seiten hinter mir. Noch kurz vor Mitternacht *yeay me* Rezension gibts später, nur eines an dieser Stelle: Das Buch war KLASSE!!!
Jetzt lackier ich mir ein bisschen die Nägel, und fange „Die Geliebte des Kartographen“ an. Dünne 220 Seiten… sollte machbar sein 🙂

00:20 Mein Herzblatt hat noch nicht angerufen, und solange er noch nicht zuhause ist, bleib ich am Schreibtisch. Das dünne Buch ist leider sauschwer, weil es ein „postmoderer Roman“ sein soll, von einem Professor für Chaostheorie erdacht, der laut Rückentext „zwischen Romanrealität und der fiktiven Welt der Figuren wechselt“. Sowas lese ich doch nicht nachts, ich bin doch nicht bekloppt!!!!

00:25 Neuer Versuch als: Die „Mammutjäger“ von J.M: Auel.

00:43 Ich hab mir doch zuviel vorgenommen 😀 „Die Mammutjäger“ fängt nett an, sind aber über 700 Seiten noch vor mir. Meine Fähigkeit, vernünftige Sätze zu schreiben lässt auch nach… arg.
Weiter geht’s dennoch…

Advertisements

4 Gedanken zu “Gemeinsam lesen

  1. Das Buch klingt wirklich nicht so prickelnd, da hätte ich wohl auch abgebrochen.

    Eat, pray, love dagegen klingt ganz gut, bin gespannt, was Du erzählen wirst!

    Viel Spaß im Kino!

    Gefällt mir

  2. Ui sogar mit Foto! Die Decke mag ich…. wegen den schönen Blümchen!
    So jetzt werde ich dann aber auch mal lesen gehen. Schnell mal hier auf verfolgen gehen. =) glg, Tanja

    Gefällt mir

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s