[Zitat] 03.11.2010

Und das führte dazu, dass sie einander ansahen. Und dann lächelte Elena und er musste zurücklächeln. Zuerst war es nur ein Zucken der Lippen, dann einausgewachsenes Lächeln.
Sie war…verdammt, sie war alles. Witzig, zauberhaft, mutig, klug… und schön. Und er wusste, dass seine Augen all das sagten und dass sie sich nicht abwandte.
„Wir könnten – einen kleinen Spaziergang machen“, schlug er vor, und Glocken läuteten und Trompeten spielten Fanfaren und Konfetti regneten vom Himmel und Tauben wurden freigelassen …
Mit anderen Worten, sie antwortete: „In Ordnung.“

S.467, Tagebuch eines Vampirs: Rückkehr bei Nacht – Lisa J. Smith

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Zitat] 03.11.2010

Schreib mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s